Pressemitteilung

Terminerinnerung zur Pressekonferenz / Hausärzte und Pflege zukünftig Hand in Hand

2012-01-17 10:02:58

Berlin (ots) - Deutscher Hausärzteverband und Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) gründen Versorgungslandschaft Pflege

Der Deutsche Hausärzteverband und der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) werden zukünftig sektoren- und berufsgruppenübergreifende Versorgungslösungen entwickeln und in einer gemeinsamen Gesellschaft "Versorgungslandschaft Pflege - Hausärzte und Pflege Hand in Hand" bündeln.

Damit kann eine gesicherte medizinische und pflegerische Versorgung von alten, chronisch kranken und multimorbiden Patienten praxisnah, zum Nutzen der Pflegebedürftigen und deren Angehörigen, ausgebaut werden.

Der Bundesvorsitzende des Deutschen Hausärzteverbandes Ulrich Weigeldt und der Präsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) Bernd Meurer laden zu einer gemeinsamen Pressekonferenz ein am 18. Januar 2012 um 11:00 Uhr im Haus der Bundespressekonferenz am Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin, in der sie die "Versorgungslandschaft Pflege" vorstellen und zukünftige Themenfelder sowie konkrete Projekte erläutern werden.

Wir würden uns freuen, Sie anlässlich dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung unter ritter@bpa.de.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 7.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 215.000 Arbeitsplätze und ca. 16.500 Ausbildungsplätze.

Der Deutsche Hausärzteverband ist mit über 32.000 Mitgliedern der größte Berufsverband der deutschen Vertragsärzte. Seine 17 Landesverbände vertreten die berufspolitischen und wirtschaftlichen Interessen der Hausärzte regional gegenüber Ärztekammern, Kassenärztlichen Vereinigungen, Krankenkassen und Landesministerien.

Auf Bundesebene setzt sich der Deutsche Hausärzteverband dafür ein, die Position des Hausarztes im deutschen Gesundheitssystem zu stärken, er vertritt in Berlin die Belange der Hausärzte bei Bundesärztekammer, Kassenärztlicher Bundesvereinigung, Krankenkassen, bei Bundesministerien und Parteien und fördert die Fort- und Weiterbildung sowie Forschung und Lehre in der hausärztlichen Medizin. International ist der Deutsche Hausärzteverband in der UEMO (Europäische Vereinigung der Allgemeinärzte) vertreten und pflegt regelmäßige Kontakte zu den Hausärztevereinigungen in Europa und Übersee.

Pressekontakt:

Bernd Tews, Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) 
Tel. 030 / 30 87 88-60, tews@bpa.de

Stefan Lummer, Deutscher Hausärzteverband:
Tel. 030 / 88 71 43 73-35, Stefan.Lummer@hausaerzteverband.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/17920/2182404

bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.



Weiterführende Informationen

http://www.bpa.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen