Pressemitteilung

BKK Essanelle bietet bei schadhaften Brustimplantaten großzügige Kostenbeteiligung

2012-01-12 09:05:44

Düsseldorf (ots) - Seit Bekanntwerden der gesundheitsgefährdenden Brustimplantate aus Frankreich, ist die Verunsicherung bei Patientinnen groß. Betroffene Versicherte der BKK Essanelle können kulante Lösungen im Rahmen der Entfernung der Brustimplantate erwarten.

Guido Frings, Vorstand, sieht die Kasse aufgrund des Gesundheitsrisikos in der Verantwortung, in diesen Fällen großzügige Kostenbeteiligungen zu bieten. Der Eigenanteil der Versicherten soll möglichst gering sein. Die Kasse erwägt, Schadenersatzansprüche gegen den Hersteller zu prüfen. Patientinnen sind aufgerufen, sich nach der ärztlichen Empfehlung zum Wechsel eines Brustimplantates sofort mit der BKK Essanelle in Verbindung zu setzen. Den Krankenkassen liegen keine Informationen vor, wer die schadhaften Präparate eingesetzt bekam.

Eine vollständige Kostenübernahme ist automatisch gegeben, wenn es sich beim Ersteinsatz um einen Wiederaufbau der Brust nach einer Brustkrebs-Operation gehandelt hat.

Pressekontakt:

Britta Wilms
Pressesprecherin
Telefon 0211 5801-1745
E-Mail britta.wilms@bkk-essanelle.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/54874/2179813

BKK Essanelle



Weiterführende Informationen

http://www.bkk-essanelle.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen