Pressemitteilung

Arznei-Verfallsdatum unbedingt beachten / Warum das aufgedruckte Datum auch tatsächlich die Anwendungsgrenze sein soll

2011-12-20 08:12:27

Baierbrunn (ots) - Bei Medikamenten soll das Verfallsdatum exakt eingehalten werden. Es könne zwar sein, dass auch ein Arzneimittel danach noch verwendbar wäre, "aber es ist einfach leichtsinnig, Arzneien jenseits dieses Termins zu verwenden", mahnt Professor Dr. Theodor Dingermann, pharmazeutischer Biologe an der Goethe-Universität in Frankfurt/Main, im Apothekenmagazin "BABY und Familie". Alle Medikamente durchlaufen einen "Stresstest". Dabei wird genau überprüft: Wie verhält sich das Produkt bei Feuchtigkeit, Wärme, Kälte? Daraus wird das Verfallsdatum berechnet. "Wenn ein Medikament abgelaufen ist, muss es weggeworfen werden", sagt Dingermann. Theoretisch dürfe alles in den Hausmüll gegeben werden. Er würde Arzneimittel aber in die Apotheke bringen. "Dort werden Medikamente meist als Sondermüll behandelt."

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Apothekenmagazin "BABY und Familie" 12/2011 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/54201/2168764

Wort & Bild Verlag - Baby und Familie



Weiterführende Informationen

http://www.baby-und-familie.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen