Pressemitteilung

www.demenz.hexal.de: Neue Website für Demenzkranke und ihre Angehörigen

2011-12-18 10:27:40

Holzkirchen (ots) - Demenz gehört zu den großen Herausforderungen der Zukunft - für die Betroffenen, die Sozialsysteme, nicht zuletzt für die Familien der Kranken. Über eine Million Menschen leiden in Deutschland darunter. Davon sind rund 700.000 Patienten an der so genannten Alzheimer-Demenz erkrankt.

Mit der neuen Website www.demenz.hexal.de klärt HEXAL über die Krankheit auf und gibt den Angehörigen wertvolle Hinweise und Empfehlungen für den Umgang mit Erkrankung und Erkrankten.

So merkwürdig es klingt: Der Anstieg der Demenzerkrankungen ist unter anderem Folge der eigentlich positiven längeren Lebenserwartung. Denn Demenz ist eine Erkrankung des Alters. Die meisten Betroffenen haben das 80. Lebensjahr bereits vollendet. Allen Demenzformen ist gemein, dass die Erkrankten unter einem langsam fortschreitenden Verlust ihrer geistigen Fähigkeiten leiden. Das unterscheidet die Demenz von der ganz normalen Vergesslichkeit, die mit zunehmendem Alter eintritt. Hinzu kommt meist, dass bei den Patienten eine Änderung ihres Verhaltens und ihrer Persönlichkeit eintritt. Ist die Krankheit fortgeschritten, erkennen Demenz-Kranke ihre Angehörigen oft nicht mehr, können depressiv oder gar aggressiv werden. Eine Situation, die die betroffenen Familien und Angehörigen besonders belastet, nicht selten überfordert.

Das hohe Alter der Betroffenen stellt die Angehörigen vor besondere Probleme. Sie müssen die pflegerischen Aufgaben häufig selber leisten bzw. die Pflege organisieren. Besonders schwierig gestaltet sich die Pflege, wenn die zu pflegenden Patienten alt und gebrechlich sind. Ungefähr 40 Prozent der pflegenden Angehörigen stehen vor dieser Herausforderung.

Generell gilt: Je früher eine Demenz diagnostiziert wird, desto besser lässt sich die Lebensqualität der Patienten erhalten. Im Zweifel sollte man deshalb unverzüglich einen Arzt aufsuchen, damit die Therapie möglichst schnell beginnen kann.

www.demenz.hexal.de bietet wertvolle Adressen, bei denen Angehörige Hilfe erhalten können, und gibt zahlreiche zusätzliche Tipps. Dazu zählen etwa allgemeine Empfehlungen für den Umgang mit den Kranken, Vorschläge, wie man die Umgebung der Patenten optimal gestalten kann und Ratschläge zur Pflege.

Experten sind sich darin einig, dass die Betreuung eines Demenz-Patienten ohne fremde Unterstützung kaum zu leisten ist. Erste Hilfe bietet jetzt das Internet mit www.demenz.hexal.de.

Diese und weitere Medieninformationen finden Sie unter www.hexal.de

Pressekontakt:

HEXAL AG
Michaela Schwaiger
Industriestraße 25
83607 Holzkirchen
Telefon (0) 80 24 / 908 - 1173
Telefax (0) 80 24 / 908 - 2511
E-Mail presse@hexal.com

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/30002/2167746

Hexal AG



Weiterführende Informationen

http://www.hexal.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen