Pressemitteilung

Eine Frage der Zeit / Neue MRT-Bilder verbessern die Therapieoptionen nach einem Schlaganfall

2011-12-09 08:00:04

Baierbrunn (ots) - Mediziner müssen den Zeitpunkt eines Schlaganfalls möglichst genau kennen. Nur in den ersten viereinhalb Stunden danach ist es sinnvoll, das Blutgerinnsel, das die Attacke verursacht hat, medikamentös aufzulösen. Die "Apotheken Umschau" berichtet nun von einem verbesserten Verfahren der Magnetresonanz-Tomografie (MRT), das es ermöglicht, den Zeitraum mit 90-prozentiger Sicherheit einzugrenzen. Dies kann vor allem Patienten helfen, die im Schlaf von einem Schlaganfall getroffen wurden und erst am Morgen bemerken, dass sie Sprachstörungen oder Lähmungen haben.

Alles über den Schlaganfall (Apoplex) lesen Sie auf www.apotheken-umschau.de/Schlaganfall

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 12/2011 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2162591

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen