Pressemitteilung

Deutsche AIDS-Hilfe: Aktionen zum Welt-Aids-Tag starten bundesweit

2011-11-25 15:30:00

Berlin (ots) - In ganz Deutschland gibt es ab diesem Wochenende zahlreiche Aktionen zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer schwärmen aus, um Rote Schleifen zu verteilen und Spenden zu sammeln. Aidshilfe-Organisationen postieren sich mit Infoständen in den Innenstädten und haben sich zahlreiche weitere Aktivitäten einfallen lassen.

Einen Überblick über Aktionen zum Welt-Aids-Tag gibt es auf www.welt-aids-tag.de im Bereich "Mitmachen" sowie auf den Webseiten der lokalen Aidshilfen. Über den Adressenbereich auf www.aidshilfe.de finden Sie eine Aidshilfe in Ihrer Nähe.

Einige Beispiele: In Paderborn werden Mitarbeitende der AIDS-Hilfe in der Nacht vom 25. auf den 26. November in Nachtbussen unterwegs sein und den Passagieren unter dem Motto "Sicher im Verkehr" die Heimfahrt vom Weihnachtsmarkt mit unterhaltsamen informativen Aktionen verkürzen. In vielen Städten finden Gedenkveranstaltungen statt, so zum Beispiel Candle-Light-Walks in Hamburg und in Duisburg, in Berlin gibt es wie immer ein Lichtermeer (jeweils am 30.11.). In Brandenburg finden mehrere Gedenkgottesdienste mit Benefizkonzerten statt. In Ulm lädt die Aidshilfe am 26.11. unter dem Titel "Aids ist heute vermeidbar!" zu einer Informationsveranstaltung über HIV-Therapien ein.

Zu den Welt-Aids-Tags-Aktionen sagt Manuel Izdebski, Mitglied im Vorstand der Deutschen AIDS-Hilfe und Geschäftsführer der AIDS-Hilfe im Kreis Unna:

"Der Welt-Aids-Tag bietet den lokalen Aidshilfen eine wichtige Gelegenheit, an die Öffentlichkeit zu treten und ein Zeichen für Solidarität zu setzen. Dabei zeigen wir auch, dass das Leben mit HIV sich im Laufe der letzten Jahre stark verändert hat. Heute ist ein langes und gutes Leben mit der Infektion möglich! Genau deswegen benötigen allerdings auch immer mehr HIV-Positive Unterstützung, zum Beispiel in Form von Beratung. Denn dank der Therapien sterben immer weniger an den Folgen der Infektion, sodass die Zahl der Menschen mit HIV in Deutschland steigt."

Eine wichtige Neuerung gibt es in diesem Jahr: Wer die Aidshilfe unterstützen möchte - ob nun als Unternehmen, Organisation oder Privatperson - kann auf der eigenen Homepage eine virtuelle Spendendose aufstellen. Möglich macht das Altruja, ein Online-Spendensystem, das die Deutsche AIDS-Hilfe seit heute auf ihrer Website installiert hat.

Im Fokus der bundesweiten Aufmerksamkeit zum Welt-Aids-Tag steht in diesem Jahr die Kampagne "Positiv zusammen leben. Aber sicher!", die der Diskriminierung von Menschen mit HIV entgegenwirken und Informationen über das Leben mit HIV in Zeiten der Kombinationstherapien vermitteln soll.

HIV-Positive gehen an die Öffentlichkeit und berichten über ihren Alltag. Botschafter Marcel (22) spricht über die Bedeutung von Freundschaft. Zübeyde (43) erzählt, wie sie ihr Leben als alleinerziehende Mutter mit HIV in den Griff bekommen hat - und zwar richtig gut! Thomas (38) hat wegen HIV seinen Job verloren und macht sich für ein Arbeitsleben ohne Diskriminierung stark. Und Ernst (50) berichtet von den gesundheitlichen Einschränkungen, die entstanden sind, weil HIV bei ihm viel zu spät diagnostiziert wurde. "Positiv zusammen leben. Aber sicher!" ist eine gemeinsame Kampagne des Bundesgesundheitsministeriums, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Deutschen AIDS-Stiftung und der Deutschen AIDS-Hilfe.

Weitere Informationen und Links zu den genannten Terminen: www.aidshilfe.de www.welt-aids-tag.de

Pressekontakt:

Holger Wicht
Referent für Öffentlichkeitsarbeit/Pressesprecher
Tel. 030 69 00 87 16
holger.wicht@dah.aidshilfe.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/14407/2154850

Deutsche AIDS-Hilfe



Weiterführende Informationen

http://www.aidshilfe.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen