Pressemitteilung

GETEMED versorgt brandenburgische Hochrisiko-Patienten mit telemedizinischen Geräten und Infrastruktur

2011-11-15 09:50:44

Teltow (ots) - Die GETEMED Medizin- und Informationstechnik AG aus dem brandenburgischen Teltow ist Partner des ersten landesweit flächendeckenden Telemonitoring-Netzwerkes zur Versorgung von Hochrisiko-Herzpatienten. Für das Projekt, das im September 2011 in Brandenburg gestartet ist, stellt die GETEMED zusammen mit der Deutschen Telekom AG die komplette medizintechnische Ausrüstung sowie die benötigte Kommunikations- und IT-Infrastruktur zur Verfügung. Anlässlich der MEDICA 2011 wird die GETEMED nun das Projekt erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorstellen: Dabei wird live demonstriert, wie die telemedizinische Versorgung von Patienten durch die Zusammenarbeit von Kliniken, niedergelassenen Ärzten und Telemedizinzentren in Brandenburg funktioniert.

Herzinsuffizienz ist eine der häufigsten internistischen Erkrankungen in Deutschland mit geschätzt zwei Millionen Betroffenen; die Rund-um-die-Uhr-Versorgung von Patienten, die weit weg von medizinischen Einrichtungen wohnen, ist kaum zu realisieren. In dem Brandenburger Projekt, das für die deutsche Telemedizin als bahnbrechend eingeschätzt wird, werden zwei neu in Betrieb genommene Telemedizinzentren in Cottbus und Brandenburg/Havel in der ersten Phase bis zu 500 Hochrisikopatienten mit chronischer Herzinsuffizienz betreuen; Ärzte des Carl-Thiem-Klinikums in Cottbus und des Städtischen Klinikums Brandenburg werden in 24-Stunden-Bereitschaft die Vitaldaten auswerten und bei kritischen Zuständen die Patienten und deren Hausärzte informieren sowie weitere Betreuungsschritte einleiten. Ein Vertrag zwischen den Kliniken und der AOK-Nordost sichert den Betrieb der Zentren und ermöglicht die ambulante telemedizinische Betreuung von Patienten mit hohem Risiko für chronische Herzinsuffizienz.

Michael Scherf, Vorstandsvorsitzender der GETEMED sagt: "Telemedizin ist der Schlüssel, medizinische Ressourcen gerade im ländlichen Raum besser zu nutzen und damit die Patientenversorgung zu unterstützen. Die vorhandenen technischen Möglichkeiten können wir hier nun endlich in den medizinischen Alltag integrieren."

   Weitere Informationen
   GETEMED Medizin- und Informationstechnik AG 
   Michael Scherf, Vorstandsvorsitzender 
   Oderstraße 77, 14513 Teltow 
   Tel.: +49 33 28 / 39 42-0 
scherf@getemed.de 

Pressekontakt:

we care communications GmbH
Angela Lehnert
Tel. 040 / 756639-0
lehnert@wecare-communications.com

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/82292/2147922

GETEMED AG



Weiterführende Informationen

http://www.getemed.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen