Pressemitteilung

Blähbauch im Rampenlicht / Verdauungsprobleme sind auf Veranstaltungen besonders unangenehm

2011-11-02 11:00:00

Leverkusen (ots) - Jetzt beginnt mit Veranstaltungen wie der Bambi-Verleihung die Zeit der Galas. Stars aus Film und Fernsehen laufen in hautengen Kleidern und maßgeschneiderten Anzügen über den roten Teppich und posieren im Blitzlichtgewitter. Was hier niemand möchte: Im Rampenlicht mit einem Blähbauch abgelichtet werden. Hinter den Kulissen achten die Köche daher bei der Zubereitung der Speisen auf leichte, bekömmliche Zutaten. Falls sich dennoch Beschwerden wie Blähungen und Völlegefühl ankündigen, bieten Präparate wie Lefax extra Lemon Fresh eine schnelle und verträgliche Hilfe - nicht nur auf dem roten Teppich, auch bei der privaten Feier.

Tabu Blähungen

Mehr als zwei Drittel der Menschen in Deutschland leiden gelegentlich an Blähungen. Wieso sollte es den Stars anders gehen? TV-Koch Matthias Ruta hat einige Promi-Veranstaltungen begleitet: "Die Veranstalter haben mich noch nie direkt auf das Thema Blähungen angesprochen. Es ist immer noch ein Tabu. Aber: Für mich als Koch ist es mein Selbstverständnis, auf Gala-Dinners leichte und bekömmliche Speisen zu servieren." Dies gilt auch für Privatfeiern wie Hochzeiten oder Geburtstage. Nicht nur die Ernährung, auch Stress und Aufregung können Blähungen entstehen lassen. Wer akut betroffen ist, hat nicht nur Angst vor dem Pups, sondern meist auch Druckschmerzen. Dann helfen rezeptfreie Präparate aus der Apotheke wie Lefax extra Lemon Fresh. Das Mikrogranulat ist auf Veranstaltungen praktisch, da es ohne Wasser diskret eingenommen werden kann.

Tipps für ein gutes Bauchgefühl

Ob Gala oder private Feier: Um die Verdauung nicht zu belasten, sollte auf stark blähende Zutaten wie Zwiebeln verzichtet werden. Gut zu wissen: Die Kerne von Tomaten und Gurken sind schwer verdaulich und können blähend wirken. Deswegen vor der Verarbeitung die Kerne entfernen. Ruta rät: "Die Speisen am besten mit Gewürzen wie Kreuzkümmel, Koriander oder Ingwer verfeinern. Sie haben eine blähungsmindernde Wirkung und einen positiven Einfluss auf die Verdauung."

Lizenzbestimmungen:

Das Video darf bis zum 16. Oktober 2012 zur freien Nutzung und Verbreitung ausschließlich im Internet verwendet werden.

Pressekontakt:

Bayer HealthCare Deutschland
Svenja Dörmann
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0214/30-57281
E-Mail: svenja.doermann@bayer.com

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/34011/2140154

Bayer HealthCare Deutschland



Weiterführende Informationen

http://www.gesundheit.bayer.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen