Pressemitteilung

Wurmeier helfen heilen / In einer Studie profitierten MS-Patienten von künstlich herbeigeführtem Parasiteninfekt

2011-10-28 08:00:02

Baierbrunn (ots) - Infektionen mit Parasiten kurbeln das Immunsystem an. Dieses Wissen nutzten Forscher der Universität Wisconsin (USA) für eine Studie mit Multiple-Sklerose-Patienten: Sie verabreichten ihnen alle zwei Wochen je 2500 Eier des Schweinepeitschenwurms. Das Immunsystem der Erkrankten reagierte positiv auf die Eindringlinge. Nach einem Untersuchungszeitraum von drei Monaten hatten sich die Entzündungen im zentralen Nervensystem der MS-Kranken deutlich zurückgebildet, berichtet die "Apotheken-Umschau". Gleichzeitig nahmen antientzündliche Stoffe im Blutserum zu. Der MS-Forscher Professor Reinhard Hohlfeld von der Universität München hält den Zeitpunkt aber noch für "verfrüht, um aus der Studie weiterreichende Schlüsse für die Therapie zu ziehen".

Ausführlich Informationen über MS finden Sie unter http://www.apotheken-umschau.de/Multiple-Sklerose

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 10/2011 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2137545

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen