Pressemitteilung

Drei WALTHAM® Studien belegen Vorteile von Mischfütterung / Der richtige Mix, Katzen gesund und schlank zu erhalten (mit Bild)

2011-10-27 13:31:22

Verden (ots) - Katzen profitieren von der kombinierten Fütterung mit Feucht- und Trockenfutter - das zeigen drei Studien des WALTHAM® Centre for Pet Nutrition, die das British Journal of Nutrition (BJN) jetzt veröffentlichte (Internet-Links im Text). Eine Arbeit zeigt, dass nur mit der täglichen Gabe von Feuchtfutter eine Flüssigkeitszufuhr erreicht wird, die die Funktion und die Gesundheit der Harnwege optimal unterstützt. Eine andere belegt den veränderten Energiebedarf und das damit einhergehende, erhöhte Risiko für Übergewicht bei kastrierten, jungen Katzen, bedingt durch die veränderte Stoffwechsellage. Die dritte Studie dokumentiert den Beitrag von Trockenfutter zur Unterstützung der Maul- und Zahngesundheit.

Die Studien belegen: "Die richtige Mischung von Feucht- und Trockenfutter vereint die Vorteile beider Futtertypen. Dies haben viele Katzenhalter bei der Fütterung ihrer Tiere schon immer instinktiv richtig gemacht", erklärt Dr. Cornelia Ewering, Tierärztin und Ernährungsexpertin bei Mars Petcare (Whiskas, Pedigree, Cesar, Sheba). Ihr Rat: "Für eine normalgewichtige Katze mit vier Kilogramm Körpergewicht empfehlen wir z. B. über den Tag verteilt zwei Portionsbeutel Feuchtfutter und ca. 20 g Trockenfutter."

1. Unterstützt die Gesunderhaltung der Harnwege:

Optimale Flüssigkeitszufuhr durch Feuchtfutter Mit Blick auf die optimale Durchspülung von Nieren und Blase untersuchten WALTHAM® Forscher den Einfluss der Fütterung auf die Flüssigkeitszufuhr bei Katzen. Ergebnis: Mit der Gabe von Trockenfutter wird selbst bei reichlichem Angebot von Trinkwasser nicht das gleiche Niveau erreicht, wie mit der Gabe von Feuchtfutter. Studienleiterin Dr. Abigail Stevenson: "Dass die Erhöhung des Urinvolumens ein positiver Ansatz zur Verringerung des Auftretens von Blasensteinen ist, wussten wir schon länger. Nun zeigen wir erstmals in einer umfassenden Untersuchung, dass ein Feuchtigkeitsgehalt der Nahrung zwischen 53 und 73 % optimale Effekte hat." Diesen Feuchtigkeitsgehalt in der Nahrung stellt nur Feuchtfutter sicher ( http://www.bit.ly/Harnwege ).

2. Maul- und Zahngesundheit: Trockenfutter in der Fütterung wichtig

WALTHAM® Wissenschaftler untersuchten zusammen mit der Polish Small Animal Veterinary Association den Effekt von Trockenfutter-Portionen innerhalb einer Ernährung, die ansonsten auf selbst zubereiteter Nahrung basiert. "Zahnfleischerkrankungen sind eine der häufigsten Diagnosen in Tierarztpraxen", so Dr. Catherine Buckley, Wissenschaftlerin und Autorin der Studie. "Zähneputzen, Zahnpflege-Snacks und regelmäßige Checks beim Tierarzt sind der "Goldstandard" in der Prävention. Unsere Untersuchung zeigt, dass schon das Angebot von Trockenfutter neben der selbst zubereiteten Nahrung deutlich positive Effekte auf die Unterstützung der Maul- und Zahngesundheit der Tiere haben kann." ( http://www.bit.ly/Zahngesundheit )

3. Gewicht regulieren: Kontrolliertes Füttern bei kastrierten Katzen

Die Studie zeigt: Mit der Kastration junger Katzen verändert sich die Stoffwechsellage der Tiere. Die kastrierten Katzen (19 Wochen alt) zeigten über 18 Wochen nach dem Eingriff eine deutlich erhöhte Futteraufnahme. Danach glich sich die Futtermenge der ihrer nicht-kastrierten Artgenossen an. Dennoch wogen die kastrierten Katzen auch nach einem Jahr immer noch 24 % mehr als die Katzen der Vergleichsgruppe. "Das Kontrollieren der Portionen und das Angebot von Feuchtfutter können hilfreiche Maßnahmen für ein Gewichtsmanagement sein", erklärt Dr. Lucille Alexander, Autorin und Wissenschaftlerin in WALTHAM® ( http://www.bit.ly/Gewichtsregulation ). Eine bereits im Juli veröffentlichte Arbeit aus WALTHAM® zeigt: Katzen überwiegend Feuchtfutter zu füttern, hilft, ihr Gewicht langfristig zu regulieren ( http://www.bit.ly/kozNNO ).

Das WALTHAM® Centre for Pet Nutrition gehört zu Mars Petcare und liefert die wissenschaftlichen Grundlagen für die Weiterentwicklung von Hunde- und Katzenfutter. Ziel dieser Studien: Gesundheit und Wohlbefinden von Haustieren zu verbessern. Weitere Informationen und Bilder finden Sie auch unter www.mars-presse.de . Informationen über die Mars Petcare Ernährungsphilosophie und darüber, wie bei Mars Petcare Wissenschaft in die tägliche Arbeit einfließt, finden Sie hier: www.mars.de .

*** Mars Petcare Deutschland ist eine Tochterfirma des amerikanischen Familienunternehmens Mars Incorporated, das zu den weltweit führenden Markenartikelherstellern gehört. Mit den weltweit bekannten Marken WHISKAS®, PEDIGREE®, SHEBA®, CESAR®, PERFECT FIT®, KITEKAT®, FROLIC®, CHAPPI®, LOYAL®, DREAMIES®, JAMES WELLBELOVED®, CATSAN®, THOMAS NATUSAN® und TRILL® erwirtschaftete das Unternehmen 2010 in Deutschland einen jährlichen Umsatz von über 709 Millionen Euro. An den Standorten Verden und Minden sind derzeit rund 1.100 Mitarbeiter tätig, die mit dafür sorgen, dass jährlich in Verden über 200.00 Tonnen und in Minden über 100.000 Tonnen Tiernahrung vom Band laufen. Mars Petcare Deutschland engagiert sich als Unternehmen und mit seinen Marken seit über 20 Jahren für die Tier-Mensch-Beziehung auf wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene. Mehr Informationen finden Sie unter www.mars.de .

Pressekontakt:

Mars Holding GmbH  
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lena Rütten
T +49-(0)4231-94-4366
F +49-(0)4231-94-4400
E-Mail: presse-petcare@mars.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/72888/2137203

Mars Petcare Deutschland





Weiterführende Informationen

http://www.mars.com/germany/de/our-brands/petcare.aspx


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen