Pressemitteilung

Spritze statt Laser? / Für Diabetiker mit Makula-Ödem gibt es jetzt eine Alternative zum Laser

2011-10-24 08:00:04

Baierbrunn (ots) - Netzhautschäden zählen zu den häufigsten Komplikationen eines Diabetes. Kommt es dabei zu einem Makula-Ödem, einer durch den Austritt von Flüssigkeit bedingten Schwellung des für das Sehen besonders wichtigen Netzhautbereichs, ist normalerweise eine Laser-Behandlung die Therapie der Wahl. Wie das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" berichtet, gibt es seit kurzem eine weitere Möglichkeit, die dem Laser womöglich sogar überlegen ist. Dabei wird unter örtlicher Betäubung ein Medikament ins Auge gespritzt, das einen VEGF-Hemmer enthält. Dieser hemmt eine Substanz, die in der Netzhaut das Wachstum von Blutgefäßen und den Austritt von Flüssigkeit fördert. Die Behandlung sollte stets ein Spezialist durchführen.

Ein Experten-Interview zu den VEGF-Hemmern finden Sie unter http://www.diabetes-ratgeber.net/Augen/Rettung-fuer-die-Netzhaut-102907.html

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" 10/2011 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.net

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52279/2134699

Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber



Weiterführende Informationen

http://www.diabetes-ratgeber.net


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen