Pressemitteilung

Sodbrennen führt selten zu Krebs / Schleimhautschäden der Speiseröhre offenbar doch nicht so schwerwiegend

2011-10-20 08:00:15

Baierbrunn (ots) - Niedriger als bisher vermutet ist offenbar die Krebsgefahr bei häufigem Sodbrennen, berichtet das Patientenmagazin "HausArzt". Das hätten Berechnungen einer nordirischen Studie ergeben, für die Patienten zwölf Jahre lang beobachtet wurden. Sodbrennen entsteht, wenn Magensäure in die Speiseröhre zurückfließt. Deren Schleimhaut, die dadurch geschädigt wird, verändert sich in der Folge. Dieser Gewebeumbau geht mit einer erhöhten Krebsgefahr einher. Allerdings sei das Risiko im Gegensatz zu bisherigen Einschätzungen als äußerst gering anzusehen, schließen die Forscher aus ihren Beobachtungen

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das PatientenMagazin "HausArzt" gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 4/2011 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/68062/2132818

Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin



Weiterführende Informationen

http://www.hausarzt-patientenmagazin.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen