Pressemitteilung

Neues Siemens-Hörgerät bringt Top-Leistung in Mini-Gehäuse (mit Bild)

2011-10-19 10:00:00

Nürnberg/Erlangen (ots) - Auf dem 56. internationalen Hörgeräteakustiker-Kongress 2011 (EUHA) in Nürnberg präsentierte Siemens sein besonders kleines und gleichzeitig sehr leistungsstarkes Hinter-dem-Ohr(HdO)-Hörgerät "Pure Carat". Wie alle "Pure"-Hörsysteme gerade einmal so groß wie eine Fingerspitze und nur zwei Gramm schwer, eignet sich das neue Top-Gerät der erfolgreichen Produktfamilie insbesondere auch für hochgradig Schwerhörige. Möglich wird dies durch den neu entwickelten Hochleistungs-Hörer, der direkt im Gehörgang sitzt und Sprache sowie Geräusche auf eine Lautstärke von bis zu 130 Dezibel verstärken kann. Gleichzeitig bietet das kleine HdO-Gehäuse nun Platz für eine leistungsfähige Batterie, die das Gerät mit der nötigen Energie versorgt.

Die "Pure"-Hörsysteme von Siemens sind so genannte Receiver-in-Canal(RIC)-Geräte, bei denen der Receiver (Lautsprecher) in den Gehörgang ausgelagert und mit dem Gerät durch einen feinen, fast unsichtbaren Hörerschlauch verbunden ist. Dadurch ist das HdO-Gehäuse besonders klein und diskret. Da der Receiver dort sitzt, wo auch ohne Hörgerät der Schall entlang läuft, ergibt sich ein besonders natürlicher Klang.

Bisher konnten RIC-Hörsysteme nur leichte bis starke Hörverluste ausgleichen, denn herkömmliche Hörer vibrierten bei sehr großer Verstärkung im Ohr. Zudem setzte die für eine hohe Verstärkungsleistung erforderliche Batteriegröße den Entwicklern und Designern Grenzen. Das "Pure Carat" von Siemens liefert nun maximale Leistung bei minimaler Größe. Obwohl das HdO-Gehäuse dezent hinter dem Ohr verschwindet, bietet es genügend Platz für eine leistungsfähige Batterie oder entsprechende Akkus. Mit letzteren ausgestattet, kann das "Pure Carat" über Nacht kosten- und umweltschonend im zusätzlich erhältlichen "eCharger" aufgeladen werden, ohne dass dabei die Akkus aus den Hörgeräten herausgenommen werden müssen.

Außerdem entwickelte Siemens einen neuartigen RIC-Hörer, der ähnlich wie ein Im-Ohr-Hörgerät individuell für jedes Ohr angefertigt wird. So sitzt der Hörer auch bei hohem Ausgangsschalldruck klangstabil und sicher im Ohr und kann Sprache und Geräusche um bis zu 75 Dezibel auf eine Endlautstärke von 130 Dezibel verstärken. Zum Vergleich: Mit einer Lautstärke von 130 Dezibel spielen nicht einmal die lautesten Rockbands. Ein solch hoher Pegel ist jedoch notwendig, um eine hochgradige Hörminderung auszugleichen.

Neben seiner dezenten Bauform und der hohen Leistung überzeugt das "Pure Carat" dank der von Siemens entwickelten "BestSound Technology" durch angenehmen Klang. Selbst bei höchster Verstärkung wirkt der "FeedbackStopper" zuverlässig gegen lästiges Rückkopplungspfeifen. "SpeechFocus" erkennt, aus welcher Richtung jemand spricht, und schaltet in den dafür optimalen Mikrofonmodus. Und "SoundLearning 2.0" merkt sich die bevorzugten Einstellungen des Hörgeräte-Trägers in unterschiedlichen Hörsituationen und schaltet schließlich ganz automatisch in den jeweils passenden Modus.

Zusätzlich ist im "Pure Carat" eine Telefonspule integriert, mit dem es Signale von Induktionsschleifensystemen in Kirchen, Kinos oder Theatern direkt aufnehmen kann. Mit den optional erhältlichen, multifunktionalen Fernbedienungen "Tek" oder "miniTek" können sich die Hörgeräte mit nahezu jedem Gerät der modernen Kommunikations- und Unterhaltungselektronik verbinden, ob Festnetz- oder Mobiltelefon, Fernseher, Stereoanlage, Computer oder MP3-Player.

"Pure Carat" gibt es in den zehn Farbvariationen Goldblond, Beige, Braun, Dunkelblond, Perlweiß, Silber, Grau, Granit, Schwarz und Türkis, die auf Wunsch auch durch den Hörgeräte-Akustiker ausgetauscht werden können. Es ist ab sofort erhältlich.

Der Siemens-Sektor Healthcare ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen und führend in der medizinischen Bildgebung, Labordiagnostik, Krankenhaus-Informationstechnologie und bei Hörgeräten. Siemens bietet seinen Kunden Produkte und Lösungen für die gesamte Patientenversorgung unter einem Dach - von der Prävention und Früherkennung über die Diagnose bis zur Therapie und Nachsorge. Durch eine Optimierung der klinischen Arbeitsabläufe, die sich an den wichtigsten Krankheitsbildern orientiert, sorgt Siemens zusätzlich dafür, dass das Gesundheitswesen schneller, besser und gleichzeitig kostengünstiger wird. Siemens Healthcare beschäftigt weltweit rund 48.000 Mitarbeiter und ist rund um den Globus präsent. Im Geschäftsjahr 2010 (bis 30. September) erzielte der Sektor einen Umsatz von 12,4 Milliarden Euro und ein Ergebnis von rund 750 Millionen Euro. Weitere Informationen unter: www.siemens.com/healthcare .

Die hier genannten Produkte sind in einigen Ländern noch nicht käuflich zu erwerben. Aufgrund von medizinprodukterechtlichen Vorgaben kann die zukünftige Verfügbarkeit in keinem Land zugesagt werden. Detaillierte Informationen sind bei der jeweiligen Siemens Organisation vor Ort zu erhalten.

Media Relations:

Erika Weigmann
Telefon: +49 9131 308-3449
E-Mail: Erika.weigmann@siemens.com
Siemens AG
Healthcare Sector
Gebbertstraße 125, 91058 Erlangen

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/77416/2132203

Siemens Healthcare Sector





Weiterführende Informationen

http://www.siemens.de/hoergeraete


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen