Pressemitteilung

Johanniskraut ist nicht gleich Johanniskraut!

2011-10-18 12:58:54

Oldenburg (ots) - Hinlänglich bekannt ist, dass Johanniskraut sich zur Behandlung leichter depressiver Verstimmungen eignet. Jetzt offenbart eine aktuelle Untersuchung des Zentrallaboratoriums Deutscher Apotheker, dass freiverkäufliche Johanniskrautpräparate aus Supermärkten, Discountern und Drogerien sich von ihren apothekenpflichtigen Vergleichspräparaten nicht nur durch eine wesentlich niedrigere Dosierung unterscheiden, sondern insbesondere in der Qualität des eingesetzten Johanniskrautextraktes (Pharmazeutische Zeitung 17/11 vom 28.04.2011).

Wichtig ist, dass eine Arzneipflanze, die in das Deutsche Arzneibuch (DAB) oder Europäische Arzneibuch (Ph. Eur.) als Heilmittel aufgenommen worden ist, verwendet wird. In einigen der Supermarkt- und Drogeriepräparate wurden bei der Untersuchung nicht der Arzneibuchqualität entsprechende Extrakte gefunden. Die Studienautoren betonen, dass der Einsatz nicht anerkannter Arzneipflanzen und daraus hergestellter Extrakte nicht nur die Wirksamkeit, sondern auch die Verträglichkeit eines pflanzlichen Arzneimittels maßgeblich beeinflussen.

Von besonders hoher Qualität ist das in Sedariston® Konzentrat Kapseln (rezeptfrei) enthaltene Johanniskraut. Die Phytoarznei, die nur in der Apotheke verkauft wird, besticht zudem durch ihre einzigartige Kombination aus Johanniskraut und Baldrian. So wirkt sie nicht nur stimmungsaufhellend und motivationsfördernd, sondern auch beruhigend, reizabschirmend und schlafanbahnend. Das Arzneimittel ist hervorragend klinisch untersucht. Der beruhigende Effekt des Baldriananteils ist in der Regel schneller spürbar als die stimmungsaufhellende Wirkung des Johanniskrauts. So kann mit Sedariston® Konzentrat Kapseln auch eine Überforderungsspirale unterbrochen werden, die oftmals durch versteckte depressive Verstimmungen verstärkt wird. Insgesamt wirkt die Heilpflanzenkombination nicht nur antidepressiv, sondern auch mild motivierend und gleichzeitig spannungslösend, so dass neben Beruhigung und Entspannung auch neue Tatkraft erreicht werden kann.

Sedariston® wurde in fast 10.000 Patientenfällen in klinischen Studien untersucht. Der besondere Vorteil liegt in seiner guten Verträglichkeit: Nebenwirkungen wie Müdigkeit oder nachlassende kognitive Leistungsbereitschaft sind ebenso wie eine phototoxische Reaktion nicht zu erwarten. Zudem sind Sedariston® Konzentrat Kapseln bereits für Kinder ab 6 Jahren zugelassen.

Pressekontakt:

ifemedi, Dr. Jörg Hüve
Hopfenweg 44c, 26125 Oldenburg
Tel. 0441 / 9350590
presse@medizin-ernaehrung.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/58664/2131713

IFEMEDI



Weiterführende Informationen

http://www.medizin-ernaehrung.de/index.php?option=com_content&task=blogsection&id=5&Itemid=43


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen