Pressemitteilung

Aufhören fürs Baby / Raucherinnen, die schwanger werden, fällt der Verzicht besonders schwer

2011-10-14 08:00:00

Baierbrunn (ots) - Aufhören wollen mit dem Rauchen ist schon schwer, aber aufhören müssen kann zur Qual werden. Das erfahren immer wieder Raucherinnen, die schwanger werden. Nicht nur die eigene Einsicht, sondern mittlerweile auch gesellschaftlicher Druck verlangen den Nikotinverzicht für das Wohl des Kindes. Eine Studie der Universität Greifswald hat gezeigt, dass auch nur die Hälfte der Raucherinnen, die ein Baby erwarten, den Rauchverzicht schafft, berichtet das Apothekenmagazin "BABY und Familie". "Viele versuchen, ohne Hilfe von den Zigaretten weg zu kommen. Das macht es oft schwerer, als es sein müsste", erklärt der Psychologe Dr. Dr. Wolfgang Hannöver, der an der Greifswalder Universität Ärzte und Hebammen im Rauchfrei-Training schult. Frauen, die in Wohnortnähe keine Hilfe finden, können über die Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (www.bzga.de/service/infotelefone) und das Deutsche Krebsforschungsinstitut (www.dkfz.de) Infos und Unterstützung finden.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Apothekenmagazin "BABY und Familie" 10/2011 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/54201/2129451

Wort & Bild Verlag - Baby und Familie



Weiterführende Informationen

http://www.baby-und-familie.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen