Pressemitteilung

Bessere Kurvenlage / Wie Bahntechniker Passagieren in Neigezügen die Reisekrankheit ersparen wollen

2011-10-13 08:00:02

Baierbrunn (ots) - Neigezüge bewältigen kurvige Strecken mit hohem Tempo. Doch viele Passagiere werden in ihnen reisekrank. Forscher der Universität Zürich fanden nun heraus, dass Schwindel, Übelkeit und Erbrechen vor allem dann auftreten, wenn Sensoren im Triebkopf während der Fahrt die wirkenden Kräfte messen und erst dann erst den Waggons signalisieren, sich nach innen zu neigen, berichtet die "Apotheken-Umschau". Die Lösung des Problems: Ein Computer, der das Streckenprofil gespeichert hat, synchronisiert Kippen und Seitwärtsbeschleunigung. Mit dieser überlegenen Technik ließen sich Neigezüge nachrüsten, berichten die Forscher.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 10/2011 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2128771

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen