Pressemitteilung

ots.Audio: Gesundheitsbildung für Schüler: Projekt "Science Kids" jetzt auch für 11 bis 16-jährige

2011-09-27 15:05:00

Ludwigsburg (ots) - AOK Baden-Württemberg: Gesundheitsbildung muss in der Schule beginnen - Jugendliche nach Teilnahme nachweislich gesünder MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Anmoderation:

Es sind beunruhigende Zahlen: jeder fünfte Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren hierzulande ist übergewichtig - Tendenz leider steigend. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: falsche Ernährung und mangelnde Bewegung. Hier muss dringend gegengesteuert werden, denn sonst wächst die Gefahr, dass aus den heute übergewichtigen Schülern in wenigen Jahren übergewichtige Erwachsene mit einem erhöhten Gesundheitsrisiko werden. Aus diesem Grund haben die AOK Baden-Württemberg, das Kultusministerium und das Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik das bisher auf Grundschulen ausgerichtete Projekt "ScienceKids: Kinder entdecken Gesundheit" für die Sekundarstufe I weiterentwickelt. Für Jutta Ommer-Hohl, der Projektleiterin ScienceKids der AOK Baden-Württemberg, ist dabei die richtige Ansprache der Jugendlichen ganz entscheidend:

O-Ton Jutta Ommer-Hohl

Wir versuchen sie dort abzuholen, wo sie sich befinden und ihre Themen zu treffen. Dafür haben wir uns ja ganz intensiv mit Wissenschaftlern auseinander gesetzt, die in dieser Thematik drin sind. Aber wir haben natürlich auch die Jugendlichen gefragt, was sie interessiert. Und da gibt es natürlich auch so Dinge wie Gefühle, Herzklopfen, der Umgang mit den Eltern - all das bewegt die Jugendlichen. Und da können wir natürlich auch mit Ernährung ansetzen: Model-Figur oder Übergewicht? Schlankheitswahn und Diäten sind alles Themen, die man andocken kann. (0:31)

Mit der Weiterentwicklung der in der Grundschule bewährten Unterrichtsmaterialien haben die Projektpartner Neuland betreten. Denn Jugendliche im Alter zwischen 11 und 16 Jahren für gesundheitliche Themen zu interessieren ist eine echte Herausforderung, weiß einer der wissenschaftlichen Berater des Projekts, Prof. Dr. Toni Faltermaier von der Universität Flensburg:

O-Ton Prof. Dr. Toni Faltermaier

Gesundheit ist etwas, das irgendwie mit Krankheit zu tun hat und damit, dass ich auf etwas verzichten muss, was mir eigentlich Spaß macht. Ich denke, man muss das Thema anders positionieren, weil wir sagen: wir wollen positive Ziele erreichen. Wir können Jugendliche ganz anders motivieren wenn wir nicht sagen: verzichte jetzt auf dieses Risiko, damit du in 30 Jahren keine Krankheit bekommst. Sondern entwickle etwas an positiven Zielen, um deine Lebensqualität zu steigern. Und das ist dabei die Crux, positive Botschaften zu formulieren. (0:29)

Deshalb wurden die neuen Lehr- und Lernmaterialien an 20 Schulen in Baden-Württemberg mit mehr als 500 Schülern erprobt. Erste Studien der mehrwöchigen Pilotphase im Frühjahr 2011 machen deutlich: das Projekt zeigt Wirkung. Bewegungs- und Ernährungsverhalten der Jugendlichen wurden deutlich verbessert und immer mehr Schüler geben an, mehr Sport zu treiben. Das ist vor allem ein Verdienst der Lehrmethoden sagt Karl Weinmann, Ministerialrat des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport:

O-Ton Karl Weinmann

Die Schule ist ein Lebensraum und die Schüler befinden sich zum Teil von morgens 8 Uhr bis 16 Uhr in der Schule. Und deshalb muss man sie außer den kognitiven Fächern mit anderen Dingen konfrontieren, die sie früher vielleicht zuhause erfahren haben. Auch ihr soziales Bewegungsumfeld hat sich durch die Urbanisierung verändert - und jetzt ist es notwendig, den Zusammenhang Bewegung und Ernährung den Schülern nahe zu bringen. Und das muss man aber mit den Schülern machen. Deshalb ist das ja auch ein System, das mit den Schülern und nicht über die Schüler hinweg arbeitet. (0:36)

Abmoderation:

"ScienceKids" ist ein bisher in Deutschland einzigartiges Projekt, mit dem Grundschulkinder und Schüler der Sekundarstufe I durch eigenes Erforschen die Zusammenhänge zwischen Ernährung, Bewegung und ihrem Körper erfahren können.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
AOK Baden-Württemberg, Sascha Kirmeß, 0711 2593 229
all4radio, Hannes Brühl 0711 3277759 0

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/51195/2119944

AOK Baden-Württemberg



Weiterführende Informationen

http://www.aok.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen