Pressemitteilung

Zucker von Mutter / Warum schon die ersten Zähnchen eines gestillten Babys gepflegt sein wollen

2011-09-23 08:00:04

Baierbrunn (ots) - Viele junge Mütter stillen ab, wenn das Baby die ersten Zähnchen bekommt. Nötig ist das nicht, denn bis das Kleine schmerzhaft zubeißen könnte, dauert es - es fehlt ihm der Gegenbiss. "Ich kann zwar keine Studie liefern, aber in gefühlten 99 Prozent der Fälle zeigen sich zuerst die unteren mittleren Milchschneidezähne", erklärt die Bremer Kinderzahnärztin Sabine Bertzbach im Apothekenmagazin "BABY und Familie". Die unteren Zähne werden zudem beim Trinken von der Zunge verdeckt. Die Zahnärztin macht junge Mütter aber auf ein anderes Problem aufmerksam: Muttermilch enthält relativ viel Zucker. "Deshalb sollten Sie, auch wenn Sie Ihr Kind voll stillen, von Anfang an auf Zahnpflege bei dem Kleinen achten."

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Apothekenmagazin "BABY und Familie" 9/2011 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/54201/2117448

Wort & Bild Verlag - Baby und Familie



Weiterführende Informationen

http://www.baby-und-familie.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen