Pressemitteilung

Schlappe Spermien / Verminderte Zeugungsfähigkeit ist teilweise genetisch bedingt

2011-09-16 08:00:02

Baierbrunn (ots) - Die Spermien mancher Männer dringen weniger gut als andere zu den Eizellen ihrer Partnerinnen durch. Forscher der Universität Kalifornien in Davis (USA) machen dafür die genetischen Anlagen mitverantwortlich, berichtet die "Apotheken Umschau". Den Spermien der betroffenen Männer fehlt ein bestimmtes Oberflächeneiweiß, das nötig ist, einen zähen Schleim der Gebärmutter zu durchdringen. Fügten die Forscher dieses Eiweiß den beeinträchtigten Samenzellen von außen zu, so verhielten sie sich normal. Das Fehlen des Eiweißes beruht auf einem weit verbreiteten Gendefekt, den rund ein Drittel der untersuchten Asiaten, Afrikaner und Europäer aufweisen.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 9/2011 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2113415

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen