Pressemitteilung

Bunte Strümpfe für die Venengesundheit / Kompressionsstrümpfe in neuen Trendfarben (mit Bild)

2011-09-12 09:45:02

Bayreuth (ots) - Dass medizinische Kompressionsstrümpfe die Beine entlasten und die Basis der Venentherapie sind, ist bekannt. Dass es sie auch in Trendfarben der Saison gibt, ist vielen Venenpatientinnen neu. Die Palette reicht von auffälligen Farben wie Limone und Eisblau, bis zu natürlichen Tönen wie Aubergine und Schilf (alle mediven elegance).

Ob auffällig oder dezent, die gesundheitsbewusste Frau von heute zeigt mit trendigen Kompressionsstrümpfen Weiblichkeit und Vitalität. Die neuen Farben unterstreichen den natürlichen Typ und strahlen modisches Stilbewusstsein aus. Wer es glitzernd mag, veredelt den Strumpf mit Kristallen (z. B. Motiv Fontäne, mediven).

Warum medizinische Kompressionsstrümpfe?

Wenn Venen schlapp machen, sollten Betroffene der Sache auf den Grund gehen. Anfangs können die Beine müde und schwer sein. Dann drücken die Schuhe und die Knöchel sind geschwollen, es können sich Besenreiser oder Krampfadern zeigen. Eine Venenfunktionsmessung, die viele medizinische Fachhändler anbieten, ist keine Diagnose. Sie kann jedoch ein erster Hinweis sein, ob die Venen noch die volle Leistung bringen. Erweiterte Venen schaffen den Rücktransport des Blutes aus den Beinen entgegen der Schwerkraft nicht mehr. Das Blut versackt, die Beine schwellen an. Medizinische Kompressionsstrümpfe (z. B. mediven) helfen: Sie verengen die Venen durch mechanischen Druck, der von der Fessel bis zur Leiste kontrolliert abnimmt ("medi compression"). So schließen die in den Venen liegenden Klappen wieder, pumpen das Blut schneller zum Herzen und Schwellungen klingen ab.

Medizinische Strümpfe mit Kompression sind nicht verschreibungspflichtig. Der Arzt kann sie bei Notwendigkeit verordnen. Den Großteil der Kosten trägt die Krankenkasse. Die Kompressionsstrümpfe in neuen Trendfarben sind im medizinischen Fachhandel (z. B. Sanitätshaus) erhältlich. Für weitere Informationen: Telefon 0180/5003193 (Festnetz 14, Handy max. 42 ct/min), E-Mail medipost@medi.de . Surftipp zur Venengesundheit: www.medi.de mit Händlerfinder.

Pressekontakt:

medi GmbH & Co. KG
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
Germany
www.medi.de

Anke Kerner
Telefon 0921/912-1138
Fax 0921/912-1370
E-Mail a.kerner@medi.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/23931/2110512

medi GmbH & Co. KG





Weiterführende Informationen

http://www.medi-corporate.com


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen