Pressemitteilung

Depressionen, kaum noch Sport und Jobverlust - Umfrage: Chronische Schmerzen können das Leben in vielerlei Hinsicht beeinträchtigen und haben Auswirkungen auf die Psyche

2011-09-12 09:15:00

Baierbrunn (ots) - Chronische Schmerzen zermürben und beeinflussen fast alle Lebensbereiche. Ihre Auswirkungen reichen von vergleichsweise harmlosen Einschränkungen beim Sport bis hin zu Jobverlust und schweren Depressionen. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage des Geusndheitsmagazins "Apotheken Umschau". Ungefähr zwei Drittel (65,0 Prozent) der befragten chronischen Schmerzpatienten haben wegen ihrer Beschwerden Sport- und Freizeitaktivitäten stark einschränken müssen. Bei 20,4 Prozent der (vorher) Berufstätigen unter ihnen waren die ständigen Qualen sogar der Grund, warum sie ihre Arbeit aufgeben mussten. Dauerpein beeinflusst auch die Psyche und das soziale Miteinander. Etwa die Hälfte (50,8 Prozent) der befragten Schmerzpatienten sind wegen ihres Leidens oft antriebslos und wollen gar nichts mehr machen. Ungefähr ein Drittel (35,1 Prozent) überkommen manchmal schmerzbedingte Depressionen. Jeder Sechste (16,7 Prozent) gibt an, sich aufgrund seiner Schmerzen zurückgezogen und die Kontakte zu Freunden und Bekannten eingeschränkt zu haben. In der Teilgruppe der Betroffenen in einer festen Partnerschaft hat bei jedem Sechsten (16,5 Prozent) aufgrund der chronischen Schmerzen die Beziehung zum Partner stark gelitten. 14,8 Prozent gehen wegen ihrer ständigen Schmerzen kaum noch aus dem Haus. Jeder Zehnte (10,1 Prozent) hat schon einmal daran gedacht, einfach endgültig Schluss zu machen und somit durch Suizid seinem Leiden ein Ende zu setzen. Mehr zum Thema unterhttp://www.apotheken-umschau.de/Schmerz .

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.064 Personen ab 14 Jahren, von denen 274 seit zumindest sechs Monaten unter chronischen Schmerzen litten.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2110489

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen