Pressemitteilung

"Spätestens beim Abi-Ball steht die Größe fest." / Thema Baby und Wachstum: In der aktuellen ELTERN-Ausgabe erläutert der Experte Prof. Joachim Ulrich Walther den neuesten Stand der Forschungen

2011-08-17 10:10:00

München (ots) - Wer nach neun Monaten im Bauch mit ziemlich exakt 50 Zentimetern auf die Welt kommt, hat den Löwenanteil der Arbeit hinter sich. Schneller wachsen Kinder nie wieder - und ab dann wird es individuell, erklärt Prof. Joachim Ulrich Walther, Kinderarzt und Leiter der Ambulanz im Haunerschen Kinderspital in München, in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift ELTERN (9/11 ab heute im Handel).

Nach einem Jahr auf der Erde sind kleine Geburtstagskinder 70, große 80 Zentimeter lang. "Das ist so, weil das vorgeburtliche Wachstum anders gesteuert ist", erläutert Prof. Walther. "Geht es dem Baby im Bauch gut, wächst es nach Plan. Das Ergebnis ist ziemlich exakt ein halber Meter. Erst nach der Geburt wird das Wachsen unterschiedlich. Bei der Einschulung liegen schon 20 Zentimeter zwischen den größten und den kleinsten Kandidaten."

Groß, klein, dick, dünn - was ist heute denn normal bei Babys? Prof. Walther: "Für uns Kinderärzte all das, was zwischen der dritten und der 97. Perzentile liegt, das sind die Kurven im gelben Untersuchungsheft. Nur sechs Prozent aller Kinder sind größer oder kleiner, leichter oder schwerer. Aber auch das muss kein Grund zur Besorgnis sein, wir sehen dann nur genauer hin. Ein kleines Kind, das kleine Eltern hat, wächst vermutlich ganz normal. Hat das kleine Kind jedoch große Eltern, wird es besser gründlich untersucht."

Vor diesem Hintergrund gibt es für verschiedene Länder auch unterschiedliche Wachstumskurven: Nordeuropäer sind größer als Südeuropäer oder Asiaten. Dazu kommt: Alle 20 Jahre werden die Kurven überarbeitet, weil vor allem die Menschen in Industrieländern immer größer werden.

Mütter und Väter würden häufig gern wissen, wie groß ihr Kind später werden wird. "Die meisten Erwachsenen sind statistisch gesehen doppelt so groß wie an ihrem zweiten Geburtstag", sagt Prof. Walther. "Und für alle, die's ganz genau wissen wollen, gilt: Spätestens beim Abi-Ball steht die Größe ihres Nachwuchses fest."

Pressekontakt:

Andrea Wagner
Kommunikation/PR
G+J Frauen/Familie/People
Gruner + Jahr AG & Co KG
Tel: 040/3703-2980; Fax -5703
E-Mail: wagner.andrea@guj.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/17951/2096485

Gruner+Jahr, ELTERN



Weiterführende Informationen

http://www.eltern.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen