Pressemitteilung

ots.Audio: Elektrischer Strom: Tipps, damit Sie nicht der Schlag trifft

2011-08-08 04:15:02

Baierbrunn (ots) - Gerade in den letzten zwei, drei Urlaubstagen werden gerne noch schnell ein paar Reparaturen vorgenommen, bevor es dann wieder in den Berufsalltag geht. Wenn es um den Umgang mit elektrischem Strom geht, ist leider oft Leichtsinn mit im Spiel, schreibt die "Apotheken Umschau". Die meisten Stromunfälle ereignen sich im Haushalt, sagt Chefredakteur Dr. Hans Haltmeier und erklärt, wie man sie am besten vermeiden kann:

0-Ton: 18 Sekunden

Man kann der Gefahr eigentlich mit ganz einfachen Maßnahmen aus dem Weg gehen, z.B. Elektrogeräte auf keinen Fall in die Nähe von Dusche oder Badewanne stellen oder benutzen. Wenn Kinder im Haushalt sind, müssen alle Steckdosen gesichert sein. Und wenn man an Strom führenden Leitungen arbeitet, immer die Sicherungen raus.

Im Zweifel, sollte man aber Elektrogeräte vom Fachmann anschließen oder reparieren lassen. Aber auch im täglichen Umgang sollte man folgende Tipps beachten:

0-Ton: 21 Sekunden

Wenn man z.B. die Brotkrumen aus dem Toaster holen will, dann muss man wissen, dass die Heizspiralen unter Strom stehen und deshalb der Stecker immer aus der Steckdose raus muss. Elektrogeräte mit beschädigtem Kabel oder defektem Stecker darf man auf keinen Fall weiter verwenden. Und wenn man z.B. in den Wänden Löcher bohrt, muss man zuvor den Verlauf der Stromleitungen überprüfen.

Da Mikrowellenherd, Fernseher oder Computer in ihrem Inneren Hochspannung aufbauen, kann das bei Reparaturen zu schweren Verbrennungen führen. Wenn es tatsächlich zu einem Unfall kommen sollte, muss man wissen, wie man schnell und effektiv helfen kann:

0-Ton: 21 Sekunden

Als Erstes muss immer der Stromkreis sofort unterbrochen werden, das heißt, den Stecker ziehen oder die Sicherung herausdrehen. Wenn der Betroffene dann nicht ansprechbar ist oder sogar bewusstlos, dann auf alle Fälle den Notarzt rufen und mit Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen. Allerdings ist es so, dass Unfälle mit 220 Volt in der Regel unproblematisch verlaufen.

Und noch ein Tipp von der "Apotheken Umschau": Kleben Sie Steckdosen und Lichtschalter ab, wenn Sie tapezieren, sonst kann dort feuchter Kleister eindringen und dann kann sogar die ganze Wand unter Strom stehen.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2091434

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen