Pressemitteilung

Schlafmangel macht krank / Wer zu wenig schläft, dem drohen Bluthochdruck und Diabetes

2011-07-25 08:00:02

Baierbrunn (ots) - Die Schlafdauer ist in den vergangenen hundert Jahren um durchschnittlich zwei Stunden zurückgegangen. Das ist womöglich einer der Gründe, dass Krankheiten wie Bluthochdruck und Diabetes immer häufiger werden. Das berichtet das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Zu wenig Tiefschlafphasen führen dazu, dass der Körper die Produktion von Stresshormonen nie ganz herunterfährt. Das lässt Blutzucker und Blutdruck steigen. Bei schon bestehendem Diabetes verschlechtert Schlafmangel die Werte. Die "Schmerzgrenze" scheine bei sechs Stunden pro Nacht zu liegen. Als sicher gilt: Wer seinen Diabetes in den Griff bekommen will, sollte auf genügend Schlaf achten: mindestens sechs, besser noch sieben bis acht Stunden pro Nacht.

Mehr Informationen über Schlaf und Diabetes finden Sie unter http://www.diabetes-ratgeber.net/Diabetes/ Schlechter-Schlaf-schlechte-Werte-72543.html

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" 7/2011 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.net

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52279/2084134

Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber



Weiterführende Informationen

http://www.diabetes-ratgeber.net


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen