Pressemitteilung

Inhaliergeräte müssen sauber sein / Ein verkeimter Inhalator wäre eine Gefahr bei Asthma und Infekten

2011-07-17 09:00:00

Baierbrunn (ots) - Patienten mit Asthma hilft ein Vernebler, die nötigen Medikamente schonend in die Lunge zu bringen. Bei einfachen Erkältungen von Kindern und Erwachsenen kann Inhalieren mit Kochsalzlösung die Heilung beschleunigen. Wer einen Inhalator benutzt, muss aber peinlich auf Sauberkeit achten, um nicht zusätzliche Krankheitskeime einzuatmen. "Das Zubehör muss nach jeder Anwendung gründlich unter fließendem Wasser gereinigt und danach sorgfältig getrocknet werden", erklärt Dr. Wolfgang Kircher, Apotheker in Peißenberg und Mitglied der Arzneimittelkommission Deutscher Apotheker im Apothekenmagazin "BABY und Familie". In regelmäßigen Abständen sollten Maske und Verneblerkammer auch desinfiziert werden. Angebrochene Ampullen mit Kochsalzlösung dürfen nur maximal 24 Stunden verwendet werden. "Auch die Aufbrauchfristen der anderen Medikamente müssen eingehalten werden", mahnt Kircher.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Apothekenmagazin "BABY und Familie" 7/2011 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.baby-und-familie.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/54201/2080258

Wort & Bild Verlag - Baby und Familie



Weiterführende Informationen

http://www.baby-und-familie.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen