Pressemitteilung

ActiDes wird Partner im Green Hospital / Wasserspezialist beteiligt sich am Programm der Asklepios Kliniken

2011-07-15 12:35:50

Königstein-Falkenstein (Taunus) (ots) - Krankenhäuser verbrauchen enorm viel Wasser. Mit bis zu 700 Liter Wasser pro Bett und Tag zählen Krankenhäuser noch vor Hotels zu den Gebäuden mit dem höchsten Wasserbedarf. Neben dem Verbrauch und den dadurch entstehenden Energiekosten kommen aber vor allem bei der Bedeutung von Wasser in Kliniken hygienische Aspekte hinzu. Rund drei Millionen Menschen erleiden jedes Jahr in Europa nosokomiale Infektionen.

Allein in Deutschland erkranken pro Jahr bis zu einer Million Klinikpatienten an Problemkeimen. Bis zu einem Drittel dieser Infektionen ist durch geeignete Trinkwasserhygiene vermeidbar. Grund genug für das Green Hospital Programm, sich mit diesem Themenkomplex intensiv zu befassen und einen entsprechend kompetenten Partner für die Initiative der Asklepios Kliniken zu finden. Mit der ActiDes Berlin GmbH wurde das führende Unternehmen in diesem Bereich gewonnen.

"Gemeinsam mit den Green Hospital Partnern setzen wir unsere innovativen Lösungen zur Trinkwassersicherung ein. Diese helfen nachhaltig, die bestehenden Standards der Wasserhygiene zu verbessern und dabei Kosten zu senken. Die entwickelten Lösungen werden richtungsweisend für den Krankenhausmarkt sein," betont Volker Voß, Geschäftsführer der ActiDes GmbH. Die Partnerschaft im Green Hospital Programm hat zum Ziel, hygienisch einwandfreies Wasser in der gesamten Trinkwasserversorgungsanlage - Kalt- und Warmwasser - sicherzustellen und zu überwachen. "Wir erwarten, mit unseren Lösungen ein signifikantes Energiesparpotential nachzuweisen und gleichzeitig die Trinkwasserqualität für Patienten und Personal bei verringerten Kosten und verbesserter Ökobilanz zu erhöhen", so Volker Voß.

"Der Aspekt Wasser spielt für Kliniken eine zentrale Rolle und dies in vielerlei Hinsicht, sei es beim Verbrauch, der Aufbereitung durch thermische Verfahren oder im Bereich der Hygienie. Im Rahmen des Green Hospital Programms werden wir diese Aspekte ganzheitlich betrachten. Zum Einen beschäftigen wir uns mit Wasser im Schwerpunktbereich "Green Building", zum Anderen haben wir ihn im Bereich "Green Health & Care" verankert, um hier vor allem hygienische Aspekte zu untersuchen", so Dr. Sittel, Leiter des Konzernbereichs Architektur und Bau der Asklepios Kliniken und Initiator des Green Hospital Programm.

Forschungsprojekte

Ein erstes wissenschaftliches Forschungsprojekt ist bereits aufgesetzt. "Wir werden im Rahmen des Green Hospital Programms und mit Begleitung des Umweltministeriums den Beweis antreten, daß auf thermische Verfahren verzichtet, Energie gespart und die Wasserhygiene verbessert werden kann", berichtet Volker Voß.

Über das Green Hospital Programm

Das Green Hospital Programm der Asklepios Kliniken und seiner Partner basiert auf drei Kernbereichen: Verantwortung für die Umwelt, Vorsorge in der Medizin, ökologischer Umgang mit Energie bei Neu- und Umbau von Kliniken. Das Programm ist in dieser Form einzigartig in Deutschland und Europa. Zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den Bereichen: Green Building, Green Health& Care, Green Patient und Green Healthcare IT stehen dabei im Mittelpunkt und unterstreichen die Innovationskraft des Programms. Durch die effiziente Nutzung der natürlichen Ressourcen im Krankenhausbetrieb, die Entwicklung und den Einsatz von Technologien für erneuerbare Energien und die Verwendung ökologisch wie gesundheitlich vorteilhafter Materialien im Krankenhausbau, hat sich das Green Hospital Partner Programm das Ziel gesetzt, sich für eine ökologisch geprägte Nachhaltigkeit, eine qualitative Zukunftsverantwortung im Gesundheitswesen zum Schutz und Wohle der Umwelt und der Patienten einzusetzen. ( Weitere Informationen zum Green Hospital Programm unter www.greenhospital-blog.com )

Über ActiDes

ActiDes bietet höchste Hygienesicherheit für Wasser führende Leitungssysteme aus einer Hand: Technologie, Knowhow und Prozesse. Unsere hoch wirksamen und umweltfreundlichen Produkte sichern die Beseitigung aller bekannten Erregerarten im Wasser: Bakterien, Viren, Pilze und Sporen von Bakterien und Pilzen. ActiDes schützt Ihr Wasser vor Verkeimung mit Hilfe des Wirkstoffes hypochlorige Säure, einer körpereigenen Substanz zur Abwehr von Krankheitserregern. Neben der Gewährleistung der Hygiene ist Wirtschaftlichkeit unser entscheidendes Handlungsmotiv für Innovationen. ActiDes Lösungen helfen nicht nur bei der Problemlösung und Vorsorge, sondern sparen auch nachhaltig Energie und Kosten. (Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.actides.de)

Pressekontakt:

Ansprechpartner Presse Green Hospital Programm
COMChanger communication & collaboration GmbH
Tel.: 040 18 18-82 66 43, presse@comchanger.com

Ansprechpartner Presse ActiDes Berlin GmbH
ActiDes Berlin GmbH, Tel.: 030 2060 5490, info@actides-berlin.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/65048/2079758

Asklepios Kliniken



Weiterführende Informationen

http://www.asklepios.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen