Pressemitteilung

Experteninterview mit Dr. Harald Herget, Pohlheim: überzeugter Naturheilkundler empfiehlt homöopathisches Komplexmittel bei psychischen Erkrankungen

2011-07-14 09:46:18

Oldenburg (ots) - Aktuelle Studien verschiedener Krankenkassen zeigen, dass immer mehr Beschäftigte Fehlzeiten wegen psychischer Erkrankungen aufweisen. Betroffen sind vielfach Frauen zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr, Frauen, die oftmals jahrelang unter der Mehrfachbelastung in Familie und Beruf funktioniert haben. In dieser Phase ändern sich wesentliche Lebensumstände. Die Kinder gehen aus dem Haus. So entsteht oft ein Gefühl, einsam, wertlos, alt und zu nichts nutze zu sein.

Ob es allerdings in solchen Situationen oder bei zu viel Stress in Alltag oder Beruf wirklich zu psychischen Problemen kommt, ist auch eine Frage der individuellen Konstitution. Zusätzlich spielen, wie Dr. Harald Herget, Allgemeinmediziner und Naturheilkundler, betont, psychosoziale Komponenten eine wesentliche Rolle. So schöpfen Menschen ihr Glück und ihre Energie aus Partnerschaft, Familie, Freunden, Arbeit und körperlicher Gesundheit. Auseinandersetzungen, Streit, Einsamkeit, Krankheit und wirtschaftliche Unsicherheit können zu emotionalen Schieflagen führen, die wiederum Ursache von weitergehenden psychischen Erkrankungen sind.

Wie jemand auf eine psychisch belastende Situation reagiert, ist individuell sehr verschieden. Daher ist neben einer umfassenden Diagnose aus Sicht des Experten auch die Anwendung von Komplexhomöopathika sinnvoll. Ein solches homöopathisches Komplexmittel ist dysto-loges® S (rezeptfrei in Apotheken), das speziell zur Behandlung nervöser Beschwerden entwickelt wurde. Durch die fünf enthaltenen Wirkstoffe Passiflora, Coffea arabica, Veratrum album, Gelsemium und Reserpinum haben die Tropfen und Tabletten ein breites Wirkspektrum und helfen bei innerer Unruhe, Überforderung, Nervosität und auch bei den so häufigen Durchschlafstörungen.

"Gleichzeitig enthält dysto-loges® S eine der für mich wichtigsten homöopathischen Substanzen: Passiflora incarnata ist das angstlösende Modul und wirkt schlaffördernd und beruhigend. Wenn die Angst gelöst werden kann, dann habe ich auch Stress gelöst", so Dr. Herget.

Pressekontakt:

ifemedi, Dr. Jörg Hüve
Hopfenweg 44c, 26125 Oldenburg
0441/9350590, presse@medizin-ernaehrung.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/58664/2078932

IFEMEDI



Weiterführende Informationen

http://www.medizin-ernaehrung.de/index.php?option=com_content&task=blogsection&id=5&Itemid=43


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen