Pressemitteilung

23 Patienten mit lokal begrenztem Low Risk-Prostatakarzinom wurden in klinischen Studien mit dem nichtinvasiven System ExAblate(R) behandelt

2011-07-13 09:05:28

Tirat Carmel, Israel (ots/PRNewswire) - Erste Ergebnisse sind ermutigend, wecken Hoffnungen auf eine Behandlung mit weniger Komplikationen

InSightec Ltd., weltweit führend bei MR-gesteuerter fokussierter Ultraschalltechnologie und das einzige Unternehmen, das für die Behandlung von Uterusmyomen mit seinem ExAblate(R)-System die FDA-Zulassung erhalten hat, gab heute bekannt, dass bereits 23 Patienten mit lokalem Low Risk-Prostatakarzinom in klinischen Studien mit dem ExAblate(R) behandelt wurden, wobei die ersten Ergebnisse vielversprechend waren.

Mit diesen Studien soll die mögliche Nutzung von ExAblate(R), dem MR-gesteuerten fokussierten Ultraschallsystem (MRgFUS) bei der endorektalen Behandlung von Prostatakarzinomen demonstriert sowie die Sicherheit und initiale Wirksamkeit der Behandlung beurteilt werden. Die Studien wurden von lokalen Ethik-Kommissionen genehmigt.

Die Behandlung reicht von fokaler Therapie bis hin zu nahezu vollständiger Entfernung der Prostatadrüse; diese Entscheidung liegt beim Urologen. Von 24 Behandlungen an 23 Patienten wurde bei 5 Personen die Prostatadrüse unter Erhalt des Blasenschliessmuskels und der neurovaskulären Bündel nahezu vollständig entfernt; 18 Patienten wurden fokal behandelt. In keinem dieser Fälle kam es während oder nach der Behandlung zu gravierenden Problemen oder waren Massnahmen nach der Behandlung erforderlich; beides spricht für ein gutes Sicherheitsprofil.

Prostatakrebs ist eine der am häufigsten diagnostizierten Krebserkrankungen beim Mann: Jährlich werden weltweit ca. 900.000 neue Fälle diagnostiziert. Behandelt werden kann diese Krebsart u. a. durch Prostatektomie (chirurgische Entfernung der Prostatadrüse), Strahlentherapie, Brachytherapie (Therapie mit umschlossenen Strahlenquellen ) und Kryotherapie. Bei den aktuellen Therapiemöglichkeiten besteht jedoch ein relativ hohes Risiko an Nebenwirkungen, beispielsweise Impotenz und Inkontinenz; beides bedeutet eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität für die Patienten.

"Wir freuen uns sehr über die ersten Ergebnisse und die Erfolge bei der Patientenrekrutierung für diese Studien", sagt Dr. Kobi Vortman, President und CEO von InSightec. "Wir möchten mit dem ExAblate(R )-Prostatakarzinomprogramm u. a. zeigen, dass ein Therapieerfolg nicht mit gravierenden Problemen wie Impotenz und Inkontinenz verbunden sein muss. Wir fühlen uns durch diese anfänglichen Ergebnisse bestätigt; sie geben Anlass zur Hoffnung, dass für Prostatakarzinompatienten künftig eine Behandlung mit weniger Komplikationen als bei den herkömmlichen Therapien möglich ist."

Klinische Studien finden derzeit an der Sapienza University of Rome in Italien, dem National Cancer Centre in Singapur, dem NN Petrov Institute of Oncology in St. Petersburg/Russland sowie im Jaslok Hospital and Research Center in Mumbai/Indien statt. InSightec beabsichtigt, weitere führende Kliniken in die klinischen Studien zu Prostatakrebs einzubeziehen.

"Einige meiner Patienten haben Bedenken hinsichtlich des Erhalts ihrer Sexualfunktionen und ihrer Kontinenz; ich habe mit ihnen über die MRgFUS-Therapie als in der Erprobung befindliche Therapiemöglichkeit für Low Risk-Prostatakarzinome gesprochen", sagt Associate Professor Christopher Cheng, Head & Senior Consultant, Department of Urology Singapore General Hospital, Singapur. "Bisher nahmen 9 Patienten an der Studie in unserem Zentrum teil; die anfänglichen Ergebnisse waren gut und wir hoffen, dass dieses vielversprechende Verfahren im Laufe der Zeit zu einer Standardtherapiemöglichkeit für Low Risk-Prostatakarzinome wird."

Informationen überInSightec

InSightec Ltd. ist ein im Privatbesitz von Elbit Imaging, General Electric, MediTech Advisors, LLC und den Mitarbeitern des Unternehmens befindliches, 1999 gegründetes Unternehmen. Ziel des Unternehmens war die Entwicklung der MR-gesteuerten fokussierten Ultraschalltechnologie sowie ihr Einsatz im modernen OP-Saal. Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Nähe von Haifa, Israel, hat mehr als 120 Mitarbeiter und bis dato mehr als 170 Mio. USD in Forschung, Entwicklung und klinische Untersuchungen investiert. Die US-Zentrale befindet sich in Dallas, Texas. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.insightec.com/

Informationenüber ExAblate(R)

ExAblate(R) ist ein bildgesteuertes, nichtinvasives, über Schallwellen arbeitendes, chirurgisches System. Es nutzt als erstes MR-gesteuerte fokussierte Ultraschalltechnologie; bei diesem System werden mittels MRI die Gewebestrukturen im Körperinnern dargestellt, die Behandlung geplant und die Behandlungsergebnisse in Echtzeit überwacht. Mit hochintensivem, fokussiertem Ultraschall werden die Tumore im Körper nichtinvasiv abgeschmolzen. Mithilfe der für dieses System spezifischen MR-Thermometrie kann der Arzt die Therapie in Echtzeit überwachen und steuern; so wird lediglich der Tumor gezielt behandelt und das umliegende Gewebe verschont. Das ExAblate(R)-System wurde 2004 von der US-Food and Drug Administration zur Behandlung symptomatischer Uterusmyome zugelassen. Bis heute wurden weltweit mehr als 8.000 Patienten mit ausgezeichneten Ergebnissen damit behandelt. ExAblate(R) 2000 erhielt im Juni 2007 die europäische CE-Zertifizierung für Palliativbehandlung von Knochenmetastasen und im Juni 2010 für Adenomyosetherapie.

Pressekontakt:

Hadas Hochman +972-4-813-1620 E-Mail: info@insightec.com

Pressekontakt:

. 

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/55918/2078198

InSightec



Weiterführende Informationen

http://www.insightec.com/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen