Pressemitteilung

Randstad Expertenpanel Personal: Zurück ins (Arbeits-)Leben nach dem Burn-Out?! (mit Bild)

2011-07-07 08:00:00

Eschborn (ots) - Erkältung, Grippe, Hexenschuss - Fast jeder Arbeitnehmer fehlt ab und zu, ist jedoch meist nach ein paar Tagen Erholung wieder genauso fit und leistungsfähig wie zuvor. Beim Burn-Out Syndrom sieht dies schon anders aus. Rund 17 Prozent der im Rahmen des 'Randstad Expertenpanel Personal' befragten Betroffenen verlassen nach dem Burn-Out das Unternehmen, 11 Prozent übernehmen neue Aufgaben in ihrer Firma. Die Mehrzahl von 71 Prozent kehrt jedoch in die alte Position zurück. "Trotz der massiven Beeinträchtigungen mit oft mehrwöchigen Fehlzeiten, thematisieren die Betroffenen ihr Burn-Out häufig nicht", erläutert Petra Timm, Sprecherin von Randstad Deutschland. Etwa 40 Prozent der Befragten tauschen sich weder mit Kollegen noch Vorgesetzten aus. Immerhin sprechen aber auch knapp 25 Prozent von einer positiven Reaktion und Hilfsangeboten der Kollegen. Negative Kommentare von dieser Seite sind mit 7 Prozent kaum existent, bei den Vorgesetzen sind die Negativreaktionen mit knapp 16 Prozent schon etwas häufiger.

Über die Studie

Die dargestellten Ergebnisse stammen aus einer aktuellen Online-Befragung im Rahmen des Randstad Expertenpanel Personal, das der Personaldienstleister gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Innofact im Mai dieses Jahres durchgeführt hat. Befragt wurden 627 vom Burn-Out betroffene Arbeitnehmer.

Über Randstad Gruppe Deutschland

Mit durchschnittlich rund 63.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in rund 300 Städten sowie einem Umsatz von rund 1,73 Milliarden Euro (2010) ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio von Randstad unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services. Spezialisierung und Weiterentwicklung des Leistungsangebots sind die Eckpfeiler der Randstad Marktstrategie. 'Spezialisierung' steht für konzentriertes Know-how in ausgewählten und zukunftsträchtigen Branchen unter den Stichworten Airport Services, Callflex, Finance, Medical und Energie um damit jederzeit die von Kundenunternehmen gewünschten Qualifikationen anbieten zu können. Mit der Weiterentwicklung des Leistungsangebots setzt sich Randstad deutlich vom Wettbewerb ab. Als Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad bereits im Jahr 2000 einen flächendeckenden Tarifvertrag mit ver.di abgeschlossen, der als Grundlage für die geltenden tariflichen Regelungen in der gesamten Branche diente. Randstad ist seit über 40 Jahren in Deutschland aktiv und gehört zur niederländischen Randstad Holding nv: mit einem Gesamtumsatz von rund 14,2 Milliarden Euro (Jahr 2010), rund 547.000 Mitarbeitern und 4.200 Niederlassungen in über 40 Ländern, ist Randstad einer der größten Personaldienstleister weltweit. Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung von Randstad Deutschland ist Eckard Gatzke.

Pressekontakt:

Randstad Deutschland Pressestelle	
Petra Timm
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
Fon 0 61 96 / 4 08-17 70
Fax 0 61 96 / 4 08-17 75
E-Mail: petra.timm@de.randstad.com
www.randstad.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/13588/2074902

Randstad Deutschland GmbH & Co. KG





Weiterführende Informationen

http://www.randstad.de/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen