Pressemitteilung

Europas Apotheker unterstützen Europäische Kommission im Kampf gegen Arzneimittelfälschungen

2011-06-22 10:37:15

Berlin (ots) - Apotheker in ganz Europa unterstützen die Europäische Kommission in ihrem Kampf gegen lebensgefährliche Arzneimittelfälschungen. Auf der Generalversammlung des Zusammenschlusses der Apotheker in der Europäischen Union (ZAEU) in Berlin wurde intensiv über die Optionen und Chancen einer europaweiten Arzneimittelauthentifizierung für alle Medikamentenpackungen diskutiert. Prominenter Gastredner aus Brüssel war Dr. Nils Behrndt, stellvertretender Kabinettchef von John Dalli, EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherpolitik.

"Der Kampf gegen Medikamentenfälschungen ist längst nicht mehr auf nationaler Ebene zu gewinnen, sondern muss europaweit in Angriff genommen werden" sagte Heinz-Günter Wolf, Präsident der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände und amtierender ZAEU-Präsident. "Die legale Lieferkette vom Hersteller und Großhändler über die Apotheke bis hin zum Patienten muss europaweit noch sicherer werden." Mit einer EU-Richtlinie, die noch in nationales Recht umgesetzt werden muss, soll das Einschleusen gefälschter Medikamente in den legalen Vertriebsweg mithilfe eines Authentifizierungssystems verhindert werden.

"Wir müssen das hohe Niveau des Gesundheitsschutzes in Europa verteidigen", sagte Behrndt. "Jede Arzneimittelpackung, die an einen Patienten abgegeben wird, muss mindestens einmal überprüft werden", erklärte Behrndt das Grundprinzip der geplanten Authentifizierung. Er plädierte ausdrücklich für eine enge Einbeziehung der Apotheken in diesen Prozess: "Wenn Sie sich einigen, wird die Kommission höchstwahrscheinlich auch zustimmen." Einen 100-prozentigen Schutz könne es allerdings bei Online-Apotheken nicht geben: "Es bleibt das Risiko, dass Patienten aus Bequemlichkeits- oder Preisgründen bei Internetapotheken außerhalb Europas einkaufen."

Der Zusammenschluss der Apotheker in der Europäischen Union (ZAEU; englisch: PGEU - Pharmaceutical Group of the European Union) mit Sitz in Brüssel vertritt die Interessen von rund 400.000 Apotheker/innen aus 31 europäischen Ländern.

Diese Pressemitteilung und weitere Informationen finden Sie unter www.abda.de.

Pressekontakt:

Christian Splett, Pressereferent
Tel.: 030-4000 4137
E-Mail: c.splett@abda.aponet.de
www.abda.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/7002/2066778

ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände



Weiterführende Informationen

http://www.abda.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen