Pressemitteilung

ots.Audio: "Wenn Männer krank sind, bricht die Welt zusammen" ZDF-Medizintalk "Die Ärzte" mit neuen Folgen - ab 22. Juni 2011, Montag bis Freitag um 10.30 Uhr im ZDF MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

2011-06-22 09:50:08

Mainz (ots) - Anmoderation:

Kann Musik Leben retten? Eindeutig ja. Zum Beispiel mit einer Herzmassage im Tempo von "Stayin' alive" - das Lied der Bee Gees hat etwa 100 Beats pro Minute. Kleiner Trick, große Wirkung. Dass Gesundheit auch unterhaltsam und spielerisch sein kann, beweist der ZDF-Medizintalk "Die Ärzte" mit neuen Folgen ab Mittwoch (22.06.) um 10.30 Uhr. "Die Ärzte" sind keine Halbgötter in Weiß, steril mit Kittel und Mundschutz, sondern sie verstehen sich eher als Vermittler und Erklärer. Denn Medizin betrifft uns alle, Jung und Alt. Und sie ist heutzutage mehr als nur Heilen - es geht auch um die Vorsorge und ums Wohlfühlen. Ruth Moschner, die neue Moderatorin der Sendung:

1. O-Ton Ruth Moschner

Unser Motto ist, dass die Leute gesund bleiben und - wenn sie krank sind - eben auch gesund werden. Daher habe ich für mich persönlich die Kurve ganz gut gekriegt, dass man den Leuten eben nicht irgendwelche Krankheiten einredet, obwohl sie vorher gar nicht krank sind, sondern, dass man denen einfach was mitgibt, sich wohl zu fühlen, sich besser zu fühlen und langfristig gesund zu bleiben. (0:20)

Zu den Medizinern, die ihr Rede und Antwort stehen, gehören unter anderem der Orthopäde und Mannschaftsarzt des 1. FC Köln, Peter Schäferhoff sowie der Gefängnisarzt und Tatort-Schauspieler Joe Bausch. Der prominente Mediziner freut sich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Moderatorin Ruth Moschner:

2. O-Ton Joe Bausch

Ich finde, sie bringt so eine Dynamik hinein, die der Sendung gut tut. Der Gedanke dabei ist wohl auch, dass wir damit mehr in die Unterhaltung gehen wollen. Und das ist gut, weil sie kontrolliert uns ein bisschen: Wenn wir als Ärzte vielleicht zu sehr ins Detail gehen, dann ist sie das gute Regulativ als Moderatorin, die sagt "Jetzt ist es mal gut, nächstes Thema". (0:21)

Die meisten kennen Ruth Moschner wohl aus der Comedy-Show "Freitagnacht News" oder als Moderatorin von "Big Brother". Aber als ausgebildete Journalistin und langjährige Redakteurin hinter der Kamera kann sie durchaus auch seriös - und das, ohne zur Vorbereitung nächtelang Medizinbücher gewälzt zu haben:

3. O-Ton Ruth Moschner

Es ist natürlich sehr verlockend, dass man so etwas macht - gerade, wenn es einen selbst interessiert. Aber ich glaube, das wäre der falsche Weg, denn da würde ich ja nicht mehr die Fragen stellen, die das Publikum und den Zuschauer interessieren, wenn ich plötzlich zur Expertin mutiere. Dafür haben wir ein super Ärzte-Team und die sollen letztendlich erklären, worum es geht. Ich muss einfach die richtigen Fragen stellen, sodass der Zuschauer eben auch einen Service aus der Sendung herausziehen kann. (0:23)

Und wenn sie denn selbst einmal krank ist? Vitaminbomben, Aspirin oder der gute alte Kamillentee?

4. O-Ton Ruth Moschner

Ich bin eine absolute Tee-Tante - aber ich trinke eigentlich immer Tee. Ich habe immer meine Thermoskanne und meine speziellen Teemischungen dabei. Da bin ich ein großer Fan von. Immer schön vorbeugen, damit es erst gar nicht zu spät ist. Ansonsten: Frauen werden ja auch nicht so schnell und schlimm krank wie Männer. Wenn dann mal der Mann zuhause krank ist, dann bricht die Welt zusammen und man muss direkt mal "andere Menschen" bestellen. Ich glaube, das ist einfach die Situation, dass sie sie sich mal diesen Augenblick im Jahr gönnen, auch mal Schwäche zu zeigen - und das sei ihnen doch auch vergönnt. (0:33)

Der Mediziner Joe Bausch hat für die angebliche Wehleidigkeit der Männer eine ganz eigene Erklärung:

5. O-Ton Joe Bausch

Man sagt immer "Wenn die Männer die Kinder kriegen müssten, dann gäbe es keine mehr". Aber Männer müssen mehr lamentieren, weil wenn sie ausfallen, dann müssen sie sich gut entschuldigen, weil man sagt "Du bist ein Mann, stell dich nicht so an". Bei Frauen sagt man, das ist das schwache Geschlecht: "Also mein Schätzchen, du hast so ein rotes Gesicht. Ich glaube, du setzt dich mal hin." Bei einem Mann macht man das nicht. Insofern glaube ich, ist nur die Schmerzverarbeitung - die Art und Weise damit umzugehen - anders, aber das Schmerzempfinden ist gleich. (0:24)

Abmoderation:

Der ZDF-Medizintalk "Die Ärzte", ab Mittwoch (22.06.) mit neuen Folgen, denn Gesundheit kann auch Spaß machen - mit der frechen Moderatorin Ruth Moschner umso mehr. 45 Minuten Information plus Unterhaltung, ab sofort wieder Montag bis Freitag um 10.30 Uhr im ZDF.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
ZDF Pressestelle, 06131 70 1 2120
all4radio, Mareike Helgert, 0711 3277759 0

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/7840/2066718

ZDF



Weiterführende Informationen

http://www.zdf.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen