Pressemitteilung

Deutsche AIDS-Stiftung verleiht Medienpreis 2009/2010 / Schauspielerin Christiane Paul hielt Laudatio auf die Preisträger (mit Bild)

2011-06-16 11:52:50

Bonn/Hannover (ots) - Die Deutsche AIDS-Stiftung hat am Mittwoch, 15. Juni 2011, ihren Medienpreis 2009/2010 für vier journalistische und künstlerische Beiträge sowie ein Schülerprojekt zum Thema HIV/AIDS verliehen. Die Preisträger erhielten im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses in Hannover ihre Urkunden, die ihnen Schauspielerin Christiane Paul zusammen mit Thomas Fischer für den Sponsor Boehringer Ingelheim und der niedersächsischen Sozialministerin Aygül Özkan überreichte. Der Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert, der Sonderpreis für Schülerarbeiten mit 3.000 Euro, und wird zur Verfügung gestellt von der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, die bereits seit zehn Jahren den Medienpreis der Stiftung als Sponsor unterstützt.

Ausgezeichnet wurden die Fernsehdokumentation "Ich bleibe immer positiv! Starke Frauen mit HIV" von Annette Heinrich, gesendet in der ZDF-Reihe 37 Grad am 26.10.2010 - den Preis teilen sich die Autorin Annette Heinrich und der Kameramann Philip Flämig, die Reportage "Der alte Mann und das Virus" von Viola Volland, veröffentlicht in der Stuttgarter Zeitung am 1. Dezember 2009, die Publikation "ARTWORK. Die Umstellungssprechstunde" von Siegfried Schwarze, die regelmäßig als Beilage zur Publikation "Projekt Information" erscheint sowie das Straßenbahnprojekt "AIDS braucht positive Gesichter" der Selbsthilfegruppe der Braunschweiger AIDS-Hilfe, gestartet am 31. Oktober 2009. Erstmals hatte die Stiftung auch den Sonderpreis für Schülerarbeiten "HIV/Aids - Weißt Du Bescheid?" ausgelobt. Ihn erhalten ein Oberstufenseminar und die Theatergruppe der Mittelstufe am Carl-Orff-Gymnasium in Unterschleißheim. Sie realisierten im Jahr 2010 gemeinsam Aktionen zum Thema "HIV in Südafrika" und das Theaterprojekt "Rainbow Nation - HIV in Südafrika". Zur Medienpreis-Jury gehörten Prof. Norbert Brockmeyer, Ruhr-Universität Bochum, Heike Gronski, Aids-Hilfe Bonn, Heinz-Joachim Hermann und Angela Hogrebe, Konferenz der Landesfilmdienste Bonn, Prof. Jürgen Rockstroh, Universität Bonn, Prof. Bernd Schmidt, Fachhochschule Hannover, University of Applied Sciences and Arts Hannover, Peter-Philipp Schmitt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Wolfgang Vorhagen, Akademie Waldschlösschen in Reinhausen bei Göttingen und Marianne Wichert-Quoirin, Kölner Stadtanzeiger. Seit 1987 verleiht die Deutsche AIDS-Stiftung ihren Medienpreis für herausragende Beiträge zum Thema HIV/AIDS. Bisher hat sie mehr als 70 Medienschaffende ausgezeichnet. Die Deutsche AIDS-Stiftung mit Sitz in Bonn hilft bundesweit Frauen, Männern und Kindern mit HIV und AIDS in individuellen finanziellen Notlagen. Sie unterstützt außerdem Projekte für betroffene Menschen in Deutschland und ausgewählte internationale Projekte im südlichen Afrika.

Pressekontakt:

Informationen zur Deutschen AIDS-Stiftung: 
Ann-Kathrin Akalin
Pressereferentin
Markt 26
53111 Bonn
Telefon 0228-6046933
Fax 0228-6046999
E-mail: presse@AIDS-Stiftung.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/42803/2063648

Deutsche AIDS-Stiftung





Weiterführende Informationen

http://www.aids-stiftung.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen