Pressemitteilung

Zweiklassenmedizin in Deutschland - Umfrage: Das Gros der Deutschen sieht gesetzlich und privat Krankenversicherte ungleich behandelt

2011-06-06 09:15:00

Baierbrunn (ots) - Kassenpatienten bekommen nicht die gleiche ärztliche Behandlung wie Privatpatienten. Dies meinen laut einer repräsentativen Umfrage der "Apotheken Umschau" 83,0 Prozent der Deutschen. Sie sind der Ansicht, dass es in Deutschland schon heute eine Zweiklassenmedizin gibt und nur noch Privatpatienten und Selbstzahler eine optimale medizinische Versorgung erhalten. Laut dieser Studie gehört nach eigenen Angaben nahezu jeder zehnte (9,5 Prozent) Bundesbürger zu den von vielen als privilegiert eingeschätzten Privatversicherten. Die meisten Deutschen (89,1 Prozent) sind Mitglied bei einer gesetzlichen Krankenkasse. Nur jeder siebte gesetzlich Versicherte (14,1 Prozent) hat eine private Zusatzversicherung abgeschlossen, die sie über die Kassenleistungen hinaus absichert.

Mehr zum Thema unter http://www.apotheken-umschau.de/Wirtschaft/Krankenversicherung-Gesetzlich-oder-privat-54920.html .

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.969 Personen ab 14 Jahren.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2057461

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen