Pressemitteilung

Bundesweiter Tag der Organspende am 4. Juni / Frank-Walter Steinmeier: Organspende ist eine Herzenssache

2011-05-31 14:56:28

Frankfurt am Main (ots) - "Richtig. Wichtig. Lebenswichtig." lautet das Motto des bundesweiten Tages der Organspende am 4. Juni. Die zentrale Veranstaltung findet unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin Petra Roth in diesem Jahr erstmals in Frankfurt am Main statt. Mit dabei ist Dr. Frank-Walter Steinmeier, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, der sich persönlich und politisch für das Thema Organspende engagiert. Im vergangenen Jahr hatte Steinmeier eine Niere an seine Frau gespendet.

"Für mich ist das Thema Organspende in vielerlei Hinsicht eine Herzenssache. Viele Menschen leiden, manche sterben, weil es nicht genügend Spenderorgane gibt. Wir müssen etwas unternehmen, damit sich dies ändert", betont der SPD-Politiker. Der Tag der Organspende sei ein guter Anlass, um bundesweit mehr Aufmerksamkeit für das schwierige Thema zu gewinnen und über Organspende und Transplantation aufzuklären. "Organspenden sind eine Form gelebter Solidarität und gerade der 4. Juni soll dazu beitragen, dass sich mehr Menschen darüber Gedanken machen und sich entscheiden", erklärt Steinmeier.

Auch die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, Annette Widmann-Mauz, setzt sich in Frankfurt für die Organspende ein: "Wir dürfen in unseren Anstrengungen, die Organspende weiter voranzubringen, nicht nachlassen. Denn rund 12.000 Menschen sind in Deutschland dringend auf ein Spenderorgan angewiesen", appelliert Widmann-Mauz. Auf diese dramatische Situation soll der Tag der Organspende bundesweit aufmerksam machen. Die Botschaft lautet: Es ist richtig und wichtig, sich für Organspende zu entscheiden, denn jeder kann plötzlich durch eine schwere Krankheit oder einen Unfall in die Lage kommen, auf ein neues Organ angewiesen zu sein.

Der Medizinische Vorstand der Deutschen Stiftung Organtransplantation, Prof. Dr. Günter Kirste, hebt deshalb hervor, wie wichtig es sei, die Organspende als Gemeinschaftsaufgabe zu sehen. "Nur wenn sich alle gemeinsam für das lebenswichtige Thema einsetzen, können wir etwas bewirken. Und das müssen wir, damit allen Menschen geholfen werden kann. Leider gibt es immer wieder Rückschläge bei den Organspendezahlen, so auch Anfang dieses Jahres. Doch das Potential ist groß - wenn alle mitmachen. Der Tag der Organspende ist ein Symbol für den Zusammenhalt und das Engagement vieler Menschen. Diese Unterstützung brauchen wir Tag für Tag, nicht nur am Tag der Organspende", so Kirste.

Seit 29 Jahren informieren am Tag der Organspende bundesweit Selbsthilfeverbände, die Deutsche Stiftung Organtransplantation, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Ministerien, Gesundheitsämter und kirchliche Einrichtungen über Organspende. Die zentrale Veranstaltung zum Tag der Organspende findet jedes Jahr in einem anderen Bundesland statt. 2012 wird die Veranstaltung in Dresden ausgerichtet. Veranstaltungsüberblick Frankfurt/Main, Paulskirche und Hauptwache

   11.00 Uhr
   Ökumenischer Dankgottesdienst in der Paulskirche 
   11.00  - 17.00 Uhr
   "Marktplatz fürs Leben" an der Hauptwache: Informationsstände zur 
    Organspende, Transplantation und Gesundheit 
   12.30 Uhr
   Grußworte zur Veranstaltung 
   Annette Widmann-Mauz, Parlamentarische Staatssekretärin beim   
   Bundesminister für Gesundheit 
   Dr. Frank-Walter Steinmeier, Vorsitzender der 
   SPD-Bundestagsfraktion 
   12.00 - 16.00 Uhr
   Live-Bühne an der Hauptwache mit: 
   - Pohlmann
   - Fools Garden
   - Johannes Scherer
   - Barry McGuire & John York (The Byrds)
   - Bo Flower & Band
   - Sugar Foot Stompers
   - Johannes Falk 

Talkrunden mit Angehörigen von Organspendern, Organempfängern und Experten

   18.00 - 19.30 Uhr
   BachVesper in der Katharinenkirche 

Weitere Infos zur Veranstaltung unter www.fuers-leben.de oder auf www.facebook.com/FuersLebenFuerOrganspende

Pressekontakt:

Birgit Blome, Bereichsleiterin Kommunikation
Christine Gehringer, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Stiftung Organtransplantation
Deutschherrnufer 52, 60594 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 69 677328 9400 oder -9415, Fax: + 49 69 677328 9409,
E-Mail: presse@dso.de
Internet: www.dso.de und www.fuers-leben.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/34285/2054984

Deutsche Stiftung Organtransplantation



Weiterführende Informationen

http://www.dso.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen