Pressemitteilung

Osteuropa: Ausgrenzungspolitik fördert Aids-Ausbreitung / Europäische HIV-Konferenz: Caritas international fordert volle Menschenrechte auch für Drogennutzer

2011-05-25 12:01:16

Freiburg/Freising (ots) - Die Ausgrenzung von infizierten Drogenabhängigen trägt maßgeblich zur rasanten Ausbreitung von Aids in Osteuropa bei. Darauf weist Caritas international, das Hilfswerk der deutschen Caritas, anlässlich der europäischen HIV-Konferenz hin, die vom 25.-27. Mai in Tallinn von der Weltgesundheitsorganisation, den Vereinten Nationen und der Europäischen Union veranstaltet wird. Caritas international fordert ein Ende der Ausgrenzungspolitik in Osteuropa und volle Menschenrechte auch für Drogennutzer.

In nur 15 Jahren stieg die geschätzte Zahl der HIV-Infizierten in Osteuropa von wenigen tausend auf über anderthalb Millionen. Die extrem schnelle Ausbreitung der Epidemie ist vor allem auf den starken Anstieg des Drogenkonsums und die Verwendung nicht steriler Spritzen nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion zurückzuführen. In Russland wird die Zahl der Drogennutzer auf 1,5 bis über 4 Millionen geschätzt; in einigen Städten sind davon 30-50 Prozent HIV-positiv.

Die Stigmatisierung, Schikanierung und Kriminalisierung von Infizierten und Drogenabhängigen sowie die Weigerung Substitutionsprogramme einzuführen, verhindert in vielen osteuropäischen Ländern nach wie vor einen gezielten Kampf gegen Aids. Um die Ausbreitung des Virus zu stoppen, wäre aus Sicht von Caritas international ein Dreiklang aus Aufklärung und Beratung, Angeboten von Drogenersatzprogrammen sowie die Verteilung steriler Spritzbestecke an die Drogennutzer notwendig.

Caritas international, das Hilfswerk der deutschen Caritas, unterstützt seit vielen Jahren HIV/Aids-Projekte in Osteuropa. Schwerpunkte sind die Verbesserung der bestehenden Suchthilfe sowie die Integration von HIV-Infizierten in bestehende Angebote für Menschen am Rand der Gesellschaft.

Caritas international ist das Hilfswerk der deutschen Caritas und gehört zum weltweiten Netzwerk der Caritas mit 162 nationalen Mitgliedsverbänden.

Pressekontakt:

Hrsg.: Deutscher Caritasverband, Caritas international, 
Öffentlichkeitsarbeit, Karlstr. 40, 79104 Freiburg. Telefon 0761/
200-0. Michael Brücker (verantwortlich, Durchwahl -293), Achim Reinke
(Durchwahl -515) www.caritas-international.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/67602/2051175

Caritas international



Weiterführende Informationen

http://www.caritas-international.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen