Pressemitteilung

Roche erweitert Anwendungsbereich seines neuartigen HIV-Tests

2011-05-19 23:02:24

Pleasanton, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Roche (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY) gab heute bekannt, dass es die CE-Kennzeichnung für die erweiterte Anwendung seines neuartigen HIV-Tests erhalten habe(1). Damit ist jetzt die Anwendung des Tests in kleineren Labors erlaubt. Angesichts der rasch zunehmenden genetischen Vielfalt des HIV-1(2,3) und der sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Wirksamkeit der antiretroviralen Therapie sorgt das Dual-Target (zwei Zielregionen)-Prinzip von Roche für zuverlässigere Testergebnisse und mehr Vertrauen in die Richtigkeit der Viruslastbestimmung. Seit Einführung dieser innovativen Strategie durch Roche im Jahr 2008 wurden im Rahmen der Verlaufskontrolle bei antiretroviral behandelten HIV-Patienten über 3,2 Millionen Untersuchungen mit dem zwei Zielregionen erfassenden Test durchgeführt.

"Das Dual-Target-Prinzips versetzt Ärzte und Labors in die Lage, besser an zuverlässige Werte zu HIV-infizierten Patienten zu kommen", so Paul Brown, PhD, Leiter der Molekulardiagnostik bei Roche. "Roche setzt sich für die Entwicklung und Bereitstellung neuer Diagnostikverfahren ein, für die dieser Test nach dem Dual-Target-Prinzip ein Beispiel ist. Alle Labors, die Viruslastbestimmungen bei HIV-Patienten durchführen, darunter auch an der Durchführung klinischer Prüfungen und Forschungsstudien beteiligte Labors mit speziellen Anforderungen, sollen so besser betreut werden."

Das Dual-Target-Prinzip

Das Dual-Target (zwei Zielregionen)-Prinzip ermöglicht eine genauere Quantifizierung von HIV-1-Subtypen, indem es die Effekte seltener Fehlpaarungen an den Primer/Probe-Bindungsstellen einer Zielregion durch simultanen Nachweis und Verstärkung von 2 getrennten Regionen auf dem HIV-1-Genom vermeidet. Bei dem Test wird der High Pure-Virusnukleinsäuren-Kit für die manuelle Probenvorbereitung und das COBAS TaqMan 48-Analysegerät für automatisierte Amplifikation und Nachweis verwendet.

Informationen zu HIV

Laut UNAIDS lebten 2009 weltweit 33,3 Millionen HIV-infizierte Menschen. Im selben Jahr infizierten sich 2,6 Millionen Menschen neu mit HIV - fast 20 Prozent weniger als Ende der 1990iger Jahre.(4) Die hochaktive antiretrovirale Therapie (HAART) und Viruslast-Tests zur Bestimmung der Menge der zirkulierenden HI-Viren haben zu einem ständigen Anstieg der Lebenserwartung von HIV-infizierten Menschen um 13 Jahre beigetragen.(5)

Informationen zu Roche

Roche mit Hauptsitz in Basel (Schweiz), ein führendes, forschungsorientiertes Gesundheitsunternehmen, ist spezialisiert auf die beiden Geschäfte Pharma und Diagnostika. Als weltweit grösstes Biotech-Unternehmen entwickelt Roche klinisch differenzierte Medikamente für die Onkologie, Virologie, Entzündungs- und Stoffwechselkrankheiten und Erkrankungen des Zentralnervensystems Roche, ein Pionier im Diabetesmanagement, ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests. Medikamente und Diagnostika, welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern, sind das strategische Ziel der personalisierten Medizin von Roche. 2010 beschäftigte Roche weltweit über 80.000 Mitarbeiter und investierte über 9 Milliarden Schweizer Franken in die Forschung und Entwicklung. Der Konzern erzielte einen Umsatz von 47,5 Milliarden Schweizer Franken Genentech, USA, gehört vollständig zur Roche-Gruppe. An Chugai Pharmaceutical, Japan, hält Roche die Mehrheitsbeteiligung. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.roche.com.

Alle hier verwendeten oder erwähnten Marken sind gesetzlich geschützt.

(1) COBAS(R) TaqMan(R) HIV-1 Test, v2.0 Zur Verwendung mit dem High Pure-System

(2) Clark SA, Calef C, Mellors JW. Mutations in retroviral genes associated with drug resistance. HIV-Sequenzdatenbank. http://www.hiv .lanl.gov/content/sequence/HIV/REVIEWS/2006_7/RESISTANCE/Resist.html. Abgerufen am 29. August 2008.

(3) Chequer-Fernandez SL, Rodrigues CA, Campos-Melo DL, Pilotto JH, Morgado MG. HIV-1 polymorphism: evaluation of its potential implication for the response to antiretroviral therapy of HIV-1 infected patients with prevalent subtypes in Rio de Janeiro, Brazil [Zusammenfassung]. Vorgestellt auf der 15. Internationalen AIDS-Konferenz; 11.-16. Juli 2004; Bangkok, Thailand. Zusammenfassung MoPeC3442. http://gateway.nlm.nih.gov/MeetingAbstracts/ma?f=102279743.html. Abgerufen am 19. August 2008.

(4) Der UNAIDS-Bericht zur weltweiten AIDS-Epidemie 2010.

(5) Lancet. Vol. 372, Ausgabe 9635, 26. Juli 2008-1 August 2008, Seiten 293-299

Ansprechpartner: Roche Molecular Systems +1-888-545-2443

Pressekontakt:

. 

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/24678/2048152

Roche Pharmaceuticals



Weiterführende Informationen

http://www.roche.com/index.htm


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen