Pressemitteilung

Riskante Schönfärberei / Gifte in Tattoofarben - Verbraucherschützer fordern Positivliste

2011-05-09 08:00:02

Baierbrunn (ots) - Viele Tätowierfarben enthalten gesundheitsschädliche Stoffe, von denen ein Teil krebserregend ist, berichtet die "Apotheken Umschau". Bei einer Untersuchung von 38 Farben fand das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Karlsruhe in einem Drittel verbotene Substanzen. Zwei Drittel enthielten technische Farben, die etwa für Autolacke verwendet werden - zum Tätowieren aber erlaubt sind. Die Behörde sieht Handlungsbedarf: Bislang gibt es im Gegensatz zur Kosmetikindustrie keine Positivliste unbedenklicher Tattoofarben.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 5/2011 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2040213

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen