Pressemitteilung

Deutsche AIDS-Stiftung veranstaltet Auktion "Artists against AIDS"

2011-05-06 13:02:03

Bonn (ots) - 49 Kunstwerke - Gemälde, Zeichnungen, Fotoarbeiten, Plastiken und ein Wandrelief - kommen am 16. Mai 2011 in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland zugunsten der Deutschen AIDS-Stiftung zur Versteigerung. Die Ausstellung zur Kunstauktion "Artists against AIDS" wird heute, 6. Mai 2011, um 19 Uhr mit einer Vernissage in der Bundeskunsthalle eröffnet und ist noch bis zum 15. Mai 2011 im Zentralkabinett zu besichtigen.

Der Intendant des Kunstmuseums Bonn und Kurator der Auktion, Prof. Dr. Stephan Berg, konnte 46 Künstlerinnen und Künstler für eine Teilnahme gewinnen. Unter ihnen sind Tony Cragg, Pia Fries, Tamara Grcic, Katharina Grosse, Jörg Herold, Stephan Huber, Peter Kogler, Olaf Nicolai, Albert Oehlen, David Schnell, Nedko Solakov und Jorinde Voigt. Sie alle spenden ihre Arbeiten für den guten Zweck. Die Schirmherrschaft über die Auktion hat Schauspielerin Hannelore Elsner übernommen. Sie ist der Stiftung seit vielen Jahren als Kuratoriumsmitglied verbunden. Auktionator ist Prof. Henrik Hanstein vom Kölner Kunsthaus Lempertz. Der Erlös aus der Versteigerung soll HIV-infizierten Männern und Frauen zu Gute kommen, die besonders auf Unterstützung angewiesen sind: von der Krankheit betroffene Menschen, die nicht mehr alleine leben können und in den Wohnprojekten der Deutschen AIDS-Stiftung ein geeignetes und gut betreutes Zuhause finden.

Zur Auktion ist ein Katalog erhältlich, der in der Bundeskunsthalle für eine Schutzgebühr von 10,00 Euro erworben werden kann. Dort sowie im Online-Katalog (www.artists-against-aids.de) findet man alle Informationen rund um die Auktion inklusive der Möglichkeit, Vorgebote abzugeben. Alle Kunstinteressierten sind herzlich zur Ausstellung und zur Auktion eingeladen.

Bereits in der Vergangenheit flossen der Deutschen AIDS-Stiftung durch Kunstauktionen erhebliche Mittel zu. Die Kuratoriumsvorsitzende Jeane Freifrau von Oppenheim organisierte mehrfach sehr erfolgreiche Auktionen in Köln. Bei insgesamt 18 Kunstauktionen der Stiftung auf der Art Frankfurt wurde Kunst für insgesamt 1,5 Millionen Euro versteigert. Damit konnte die Stiftung über viele Jahre wichtige Nothilfen für betroffene Frauen, Männer und Kinder sichern. Die Bonner Auktion knüpft an diese Tradition an und soll jährlich mit wechselnden Kuratoren in der Bundeskunsthalle stattfinden.

Pressekontakt:

Informationen zur Deutschen AIDS-Stiftung: 
Ann-Kathrin Akalin
Pressereferentin
Markt 26
53111 Bonn
Telefon 0228-6046933
Fax 0228-6046999
E-mail: presse@AIDS-Stiftung.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/42803/2039464

Deutsche AIDS-Stiftung



Weiterführende Informationen

http://www.aids-stiftung.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen