Pressemitteilung

Biovista Inc. erhält renommierte EU-Subvention zwecks Einsatz von Technologie zur Arzneimittel-Umpositionierung für personalisierte Medizin

2011-05-05 10:18:14

CHARLOTTESVILLE, Virginia, USA und ATHEN, Griechenland, May 5, 2011 (ots/PRNewswire) -- Biovista Inc. gab heute eine prestigeträchtige Subvention in Höhe von 0,5 Millionen US-Dollar bekannt, die der europäischen Schwestergesellschaft des Unternehmens eingeräumt wurde. Der Betrag soll für Forschung und Entwicklung im Bereich personalisierter Medizin angewandt werden. Das Projekt "p-medicine" ist ein über vier Jahre laufendes Vorhaben im Wert von 13,3 Millionen Euro, das unter dem Siebten Rahmenprogramm der Europäischen Gemeinschaft kofinanziert wird. Das Ziel besteht darin, neue Hilfsmittel, Infrastruktur und VPH (Virtual Physiological Human)-Modelle zu entwickeln, um die Entwicklung personalisierter Medizin zu beschleunigen.

Biovista will im Rahmen des Projekts die unternehmenseigene Suchplattform für Klinische Ergebnisse (Clinical Outcomes Search Space, COSS) ebenso wie die einzigartigen multidimensionalen Profiling-Fähigkeiten anwenden, um neue Behandlungsmethoden zu identifizieren, die den individuellen pathophysiologischen Eigenschaften jeweiliger Patienten entsprechen.

Dr. Andreas Persidis, CEO von Biovista, sagte dazu: "Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Kollegen diesen renommierten Auftrag im Rahmen der von der EU geförderten R&D-Projekte erhalten zu haben, um die hart konkurriert wird. Das unterstreicht die Bedeutung von Biovistas R&D-Vorhaben und der früheren Leistungen dieser internationalen Arbeitsgemeinschaft aus Forschungs-, akademischen und kommerziellen Organisationen. Personalisierte Medizin stellt gegenwärtig eine Herausforderung für die Branche dar. Ebenso ist sie aber eine wichtige, immer klarer hervortretende Anforderung an das Gesundheitswesen weltweit. Wir sind sicher, dass unsere Expertise in der Umpositionierung von Arzneimitteln, zusammen mit klinischen und verwandten Daten, die im Rahmen der p-medicine-Infrastruktur einfach integriert und ausgetauscht werden können, uns den richtigen Weg weisen wird", stellte er fest.

"Wir sind sehr glücklich, auf Biovistas Expertise in der Umpositionierung von Arzneimitteln zugreifen zu können. Wir freuen uns auf das Experimentieren mit der COSS-Technologie zum Umpositionieren", sagte Professor Dr. Norbert Graf, Direktor der Abteilung für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie des Universitätsklinikums des Saarlandes und technischer Leiter des p-medicine-Projekts. "Unser besonderes Interesse hier an der Universitätsklinik Saarland gilt dem Wilms-Tumor, der häufigsten Nierenkrebserkrankung bei Kindern. Zwar konnten in den letzten Jahren schon wesentliche Fortschritte erzielt werden, jedoch gibt es noch immer Schwierigkeiten mit Erkrankungen, die gegen herkömmliche Chemotherapie resistent sind. Hier sind neue und intelligente Ansätze nötig. Biovista hat potenzielle Biomarker für diese Erkrankung identifiziert. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit hieran im Rahmen des p-medicine-Projekts", fügte er hinzu.

Weitere Informationen zu p-medicine finden Sie auf der offiziellen Projektwebsite (http://www.p-medicine.eu/).

Über Biovista Inc.

Biovista ist ein in Privatbesitz befindliches Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung eines eingehenden mechanistischen Verständnisses der Interaktionen von Arzneimitteln, Erkrankungen und unerwünschten Ereignissen spezialisiert hat. Auf der Grundlage dieses Verständnisses werden massgeschneiderte Behandlungslösungen für Erkrankungen entwickelt und neue Anwendungsarten für bekannte Arzneimittel identifiziert. Biovista entwickelt für eine Reihe von Indikationen eine eigene Medikamentenpipeline. Das Unternehmen arbeitet gemeinsam mit der US-Lebensmittel- und Arzneibehörde FDA an Prognosen unerwünschter Ereignisse sowie mit Unternehmen aus der Biopharmabranche an Indikationserweiterung und Risikoabbau für die Produktportfolios. Weitere Informationen zu Biovista finden Sie unter http://www.biovista.com.

Kontaktangaben für das Unternehmen: Andreas Persidis, Ph.D. CEO Biovista Inc. +30-210-9629848 andreasp@biovista.com Medienkontakte: Tiberend Strategic Advisors, Inc +1-212-827-0020 Andrew Mielach amielach@tiberend.com oder Farrell Denby fdenby@tiberend.com

Pressekontakt:

. 

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/76034/2038441

Biovista Inc.



Weiterführende Informationen

http://www.biovista.com/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen