Pressemitteilung

Testosteron als Potenzproblem selten / Warum das Männerhormon trotzdem bestimmt werden sollte

2011-04-26 08:00:02

Baierbrunn (ots) - Ein Mangel am Männerhormon Testosteron ist eher selten für Potenzprobleme verantwortlich. "Das ist nur bei etwa sechs Prozent der Männer die Hauptursache", sagt Professor Dr. Christian Stief, Direktor der Urologischen Klinik und Poliklinik des Klinikums der Universität München, im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Trotzdem rät er, das Hormon bei Potenzproblemen zu bestimmen. Bei einem Mangel kann Testosteron verschrieben werden. Es steht übrigens auch mit Gewichtsproblemen im Zusammenhang. "Bei Übergewicht ist der Testosteronspiegel oft niedriger", erklärt Stief. Eine vorübergehende Gabe des Hormons könne übergewichtigen Männern auch beim Abnehmen helfen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" 4/2011 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.net

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52279/2032346

Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber



Weiterführende Informationen

http://www.diabetes-ratgeber.net


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen