Pressemitteilung

Warum Allergiker allergisch sind / Münchner Forscher finden ein wichtiges Bindeglied der Allergie-Entstehung

2011-04-14 11:00:04

Hamburg (ots) - Warum reagiert ein Allergiker überschießend auf Substanzen wie Pollen, die anderen Menschen keinerlei Probleme bereiten? "Weil Pollen mit Adenosin schon eine Substanz mitbringen, die gesunden Menschen eine Toleranz vermittelt, während ein Allergiker das Signal nicht wahrnehmen kann", sagt Professorin Claudia Traidl-Hoffmann von der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie (DGAKI). Mit ihrer Arbeitsgruppen am Zentrum Allergie und Umwelt der TU München und des Helmholtzentrums München ist es ihr nun gelungen, im Stoffwechsel von Pollen Adenosin als die Substanz nachzuweisen, die gesunde Menschen unempfindlich gegenüber Pollen macht. Umgekehrt konnten die Forscher zeigen, dass Allergiker auf eben dieses Adenosin nicht reagieren, sondern vielmehr jene Lymphozyten (Th2-Zellen) bilden, mit denen die überschießende Immunantwort des Allergikers beginnt. "Jetzt eröffnen sich neue Wege - sowohl was die Therapie anbetrifft als auch was die alte Frage angeht: Warum ist ein Allergiker allergisch?" sagt Traidl-Hoffmann. "Dieser Frage können wir nun ganz gezielt in den Signalwegen des Adenosins nachgehen."

Quelle: Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)

Pressekontakt:

Weitere Informationen auf Anfrage über 
Wolbert Schnieders-Kokenge
wsk.allergopress@web.de
0172/8676067 und 05441/9756999

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/54431/2026700

Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie e.V. - DGAKI



Weiterführende Informationen

http://www.dgaki.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen