Pressemitteilung

Zentrum für Individualmedizin verstärkt Kompetenz in der Ärzteschaft

2011-04-11 11:56:04

Ludwigshafen (ots) - Neuer Facharzt mit großer Erfahrung in chinesischer Medizin (TCM)

Das "Deutsche Zentrum für Individualmedizin" in Ludwigshafen verstärkt seine Kompetenz in der schwerpunktmäßigen Behandlung von Autoimmunerkrankungen. Ab sofort steht den Patienten eine Kapazität mit großer Erfahrung in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) zur Verfügung: Dr. Wladimir Morduchowitsch aus Karlsruhe.

Der 53-Jährige ist Facharzt für Allgemeinmedizin mit einer Fülle tiefgehender Kenntnisse diverser Therapien. Der ausgewiesene TCM-Spezialist beherrscht die Akupunktur und verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Speziellen Schmerztherapie, bei Schwermetalltoxikologie/Chelattherapie, Chirotherapie sowie bei der Regulationsmedizin.

Dr. Horst Kief, ärztlicher Leiter des Zentrums für Individualmedizin am Londoner Ring: "Ich bin dankbar, dass wir mit Herrn Dr. Morduchowitsch einen überaus erfahrenen und versierten Arzt gewinnen konnten, der außerordentliche diagnostische Kompetenz und eine Erweiterung der Therapiemöglichkeiten einbringt und somit unser ärztliches Angebot stark erweitert."

Das Zentrum für Individualmedizin ist spezialisiert auf die Behandlung wesentlicher Autoimmunerkrankungen wie Neurodermitis, Psoriasis und Asthma. Dabei kommt die von Dr. Kief entwickelte AHIT-Therapie zum Einsatz, die beeindruckende Erfolge erzielte. Das Ludwigshafener Kompetenzzentrum verzeichnet mittlerweile auch einen großen Zustrom von Patienten aus den USA, Russland und den Vereinten Arabischen Emiraten. Das Zentrum ist eine Einrichtung der Vaccentis AG, Zürich, in der Patienten mit zum überwiegenden Teil als unheilbar geltenden Erkrankungen behandelt werden.

Vaccentis setzt, so Dr. Dirk Rüggeberg, Direktor des Unternehmens, "auf eine Verbindung von evidenzbasierter Medizin mit der Komplementär-Medizin." Das Team um Dr. Kief habe mit der Behandlung auf Basis der Blutanalyse Erfolgsquoten im hohen zweistelligen Bereich erzielt, etwa bei Neurodermitis eine Vollremission bei 41 % der Patienten (bei weiteren 41 % deutliche, nachhaltige Verbesserung. Der Bundesverband Neurodermitis-Kranker empfiehlt die AHIT-Therapie, die bei Kindern noch erfolgreicher sei als bei Erwachsenen.

Ein Foto von Dr. Wladimir Morduchowitsch kann unter wolfgang.osinski@osicom.de angefordert werden.

Pressekontakt:

Osicom GmbH, Wolfgang Osinski, Achenbachstr. 20, 
40237 Düsseldorf, Tel: +49 (211) 159262 60, Fax: +49 (211) 159262 69,
Mobile: +49 (163) 2 89 89 87, E-Mail: wolfgang.osinski@osicom.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/81292/2024333

Vaccentis AG



Weiterführende Informationen

http://www.vaccentis.com/


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen