Pressemitteilung

Korrekte Tabletteneinnahme leicht gemacht

2011-03-24 12:52:52

Bad Laer (ots) - Automatische Medikamentenstellung sorgt für Sicherheit

Sechs pro Tag: So viele verschiedene Arzneien nehmen laut einer Studie der Ruhr-Universität Bochum 70-Jährige durchschnittlich ein. Insgesamt zehn Tabletten täglich sind keine Seltenheit. Wer mehrere Medikamente benötigt, kann sehr durcheinandergeraten. Insbesondere chronisch kranke, ältere Menschen können davon ein Lied singen.

Dabei kann es ganz leicht sein, durch den Dschungel der verordneten Arzneimittel zu blicken: Einige deutsche Apotheken "verblistern" Tabletten für Patienten.

Praxisbeispiel Sanicare: Die Apotheke portioniert und verpackt mit Hilfe computergestützter Medikamentenstellgeräte Arzneimittel individuell für Patienten.

Dieses Verfahren nennt man Verblistern. Die Verpackung jeder einzelnen Kapsel oder Tablette erhält eine detaillierte Aufschrift mit konkreten Angaben zur Anwendung und Identität des Arzneimittels. Das bringt Übersicht und Ordnung.

Derzeit verblistert Sanicare Medikamente für insgesamt 1391 Bewohner in 20 Pflegeeinrichtungen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Pflegekraft und Bewohner sind schnell und sicher über die Medikamente und ihre richtige Einnahme informiert. Die Sicherheit steigt. Die Pflegekräfte sparen Zeit, denn sie müssen die Pillen für ihre Bewohner nicht per Hand einzeln ausdrücken und in Dosierungsschächtelchen sortieren. Außerdem brauchen sie sich nicht, um die Bestellung eines Folgerezeptes zu kümmern. Denn auch das übernimmt das Sanicare-Personal.

Die Erlaubnis zum Verblistern hat sich Sanicare übrigens hart erkämpft: Nach mehrjährigen, zähen Auseinandersetzungen mit der Bezirksregierung Weser-Ems und der Apothekerkammer Niedersachsen erhielt Inhaber Johannes Mönter vor fünf Jahren endgültig die Erlaubnis. Heute zählt diese Dienstleistung zum etablierten Service.

Auch zu Hause: Durch korrekte Einnahme Krankheiten vermeiden und Kosten sparen

Eine Erhöhung der Medikationssicherheit und die Verbesserung der Therapietreue, neudeutsch Compliance, sind laut dem Sanicare-Chef die größten Vorteile des individuellen Verpackens der Medikamente. Das Kosten dämpfende Potenzial sei hierbei nicht zu unterschätzen: "Nimmt der Patient seine Mittel korrekt ein, kann er Folge- bzw. unnötige Begleiterkrankungen vermeiden und Behandlungskosten sparen." Er ist von dem Verfahren überzeugt, zumal er von einer noch höheren durchschnittlichen Tabletteneinnahme ausgeht, und hat das Angebot vor kurzem auf den ambulanten Bereich ausgeweitet. Die ersten Patienten, die zu Hause leben, nutzen den Service und lassen sich bereits ihre Tabletten individuell portionieren und nach Hause senden. Aktuell in Planung ist die Errichtung eines Blisterzentrums mit Genehmigung zum Herstellungsbetrieb, denn dann darf Sanicare auch für andere Apotheken das Verblistern übernehmen.

Kontakt: SANICARE - Die Versandapotheke, Tel.: 05424 801259. 
www.sanicare.de 

Pressekontakt:

SANICARE - Die Versandapotheke, Grüner Weg 1, 49196 Bad Laer
Pressesprecherin:
Simone Brundiek, Tel.: 05424 / 801-233;
Email: Simone.brundiek@sanicare.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/57223/2014034

Sanicare



Weiterführende Informationen

http://www.sanicare.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen