Pressemitteilung

Wenn die Nuss kein Genuss ist - Umfrage: Allergien gegen Schalenobst und Erdnüsse beeinträchtigen die Betroffenen deutlich

2011-03-21 09:15:00

Baierbrunn (ots) - Eine Allergie zu haben ist kein Spaß. Das ist unumstritten. Ganz besonders beeinträchtigt durch die Überreaktionen ihres Immunsystems sind Nussallergiker. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". 60 Prozent der Befragten, die überempfindlich auf Nüsse reagieren, fühlen sich demnach im Alltag deutlich beeinträchtigt. In diesem Ausmaß belastet sieht sich dagegen im Durchschnitt nur jeder vierte Allergiker (23,1 Prozent) ab 14 Jahren. Dass gerade die auf Nüsse empfindlich Reagierenden ihr Leiden besonders stresst, ist aus medizinischer Sicht verständlich. "Baumnuss- und Erdnuss-Allergiker sind durch massive Schockreaktionen gefährdet", erklärt Professor Ulrich Wahn, Direktor der Klinik für Pädiatrie der Charité Berlin in der aktuellen Ausgabe der "Apotheken Umschau". Nüsse, zu denen neben Schalenobst auch die botanisch zu den Hülsenfrüchten zählenden Erdnüsse gehören, sind laut Studie die häufigsten Auslöser ernährungsbedingter Überreaktionen. Auf sie reagieren 11,5 Prozent aller befragten Allergiker. Es folgen Obst oder bestimmte Obstsorten (8,8 Prozent), Milchprodukte (4,5 Prozent), Gewürze (3,1 Prozent) und gewisse Gemüsesorten (2,4 Prozent).

Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der "Apotheken Umschau" auch, welche anderen Arten von Allergien es gibt, wie deren Auslöser erkannt und mit welchen Methoden die Beschwerden wirksam behandelt werden. Mehr Infos zum Thema Nahrungsmittelallergie unter http://www.apotheken-umschau.de/Nahrungsmittelallergie .

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.054 Personen ab 14 Jahren, darunter 239 Allergiker.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/2011207

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen