Pressemitteilung

Recht auf altersgerechten Umbau / Eine "Modernisierungsvereinbarung" kann die Pflicht zum späteren Rückbau verhindern

2011-03-04 08:00:02

Baierbrunn (ots) - Ob bodengleiche Dusche, eine Auffahrrampe oder Türen, die sich mit dem Rollstuhl passieren lassen: Wenn es nötig ist, muss ein Vermieter alters- oder behindertengerechte Umbauten zulassen, berichtet das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Grundsätzlich kann ein Hausbesitzer aber darauf bestehen, dass solche Umbauten beim Auszug wieder rückgängig gemacht werden, und als Sicherheit dafür eine zusätzliche Kaution verlangen. Dies lässt sich umgehen, indem Mieter und Vermieter eine freiwillige "Modernisierungsvereinbarung" treffen. In ihr wird festgehalten, dass die Umbauten, deren Kosten der Mieter getragen hat, beim Auszug verbleiben können.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" 3/2011 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.senioren-ratgeber.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52278/2001789

Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber



Weiterführende Informationen

http://www.senioren-ratgeber.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen