Pressemitteilung

Neuer bfz-Fernlehrgang zur Unterstützung des Medizincontrollings / Angestellte im Gesundheitswesen können sich ab 2011 berufsbegleitend zum "Fachassistent für Medizincontrolling" weiterbilden

2011-02-18 10:00:02

Regensburg (ots) - Die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH haben gemeinsam mit Experten des Universitätsklinikums und des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in Regensburg den neuen Fernlehrgang "Fachassistent für Medizincontrolling" entwickelt. Der Lehrgang "Fachassistent/-in für Medizincontrolling" wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) umfassend geprüft und zugelassen. Interessierte können sich ab März 2011 anmelden.

Mit Blick auf den steigenden Kostendruck im Gesundheitswesen unterstützt der Fachassistent den Medizincontroller bei seinen komplexen Aufgaben als interner Berater. Er hilft dabei, die Wirtschaftlichkeit und Transparenz in Unternehmen des Gesundheitswesens zu erhöhen.

Die einjährige berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich vor allem an Beschäftigte in medizinischen Assistenzberufen, Verwaltungsmitarbeiter in Krankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen sowie an Angestellte von Kostenträgern, die sich mit der Abrechnung und Fallprüfung befassen. Vermittelt werden Qualifikationen, die deutlich über die bisherigen Weiterbildungen zur Kodier- und Dokumentationsfachkraft hinausgehen. Die Lerninhalte bauen auf den beruflichen Vorkenntnissen auf. Anhand von Fallbeispielen lernen die Teilnehmer, ihr Wissen in die eigene Arbeitspraxis zu übertragen.

Neben der Erlössicherung (ordnungsgemäßes Kodieren, Gruppieren und Abrechnen) sind die Organisationsstrukturen und Prozessabläufe in Krankenhäusern, Sozialrecht (Krankenhausrecht) sowie die Handhabung der wichtigsten Controlling-Instrumente Schwerpunkte der Ausbildung. Da fast alle Prozesse in einem Krankenhaus durch EDV-Anwendungen unterstützt werden, enthält die Weiterbildung auch den Qualifikationsschwerpunkt "Medizininformatik". Klassische und moderne Lernmethoden ergänzen sich. So können die Teilnehmer beispielsweise am PC zuhause am 3M[TM]-Grouper das Kodieren trainieren oder ein Online-Studienzentrum zum gegenseitigen Wissensaustausch nutzen.

Unter dem Vorsitz von Dr. Hans Brockard, dem ehemaligen Kaufmännischen Direktor des Universitätsklinikums Regensburg, sichert ein hochrangiges Kuratorium die Qualität des Fernlehrgangs. Jeder Qualifikationsbereich endet mit einer Prüfung, deren Ergebnis in das Abschlusszertifikat einfließt. Der Lehrgang umfasst insgesamt 450 Stunden inklusive fünf Präsenzwochenenden. Die Studiengebühren betragen insgesamt 3.120,00 Euro (12 Monatsraten zu je 260,00 Euro) zuzüglich 240,00 Euro Prüfungsgebühren.

Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH Das bfz ist mit rund 2.700 Beschäftigten größte Gesellschaft der Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw). Die bbw-Gruppe ist das Dach für 24 Bildungs- und Beratungsunternehmen sowie Sozial- und Personaldienstleistern mit deutschlandweit rund 7.000 Mitarbeitern.

Weitere Informationen:


Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz)
gemeinnützige GmbH,
Zentrale Fernlehrgänge, Dipl. Päd. Dieter Öttl;
Donaustauferstr. 115, 93059 Regensburg; Telefon: 0941 40207-27,
E-Mail: oettl.dieter@r.bfz.de, www.fadw.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/80860/1768362

Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH



Weiterführende Informationen

http://www.bfz.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen