Pressemitteilung

Bei Einschlafstörungen fragt Mehrheit der Deutschen den Arzt nach Tipps / Jeder Fünfte würde sich an Experten aus dem Schlaflabor wenden

2011-02-04 11:06:36

München (ots) - Baldrian? Mehr Bewegung? Dunkleres Schlafzimmer? Melatonin? Wer an Einschlafstörungen leidet und auf der Suche nach Tipps ist, wendet sich meist an seinen Arzt. Das hat eine repräsentativ quotierte Umfrage unter 1300 Teilnehmern ergeben.

59,6 Prozent würden danach am ehesten auf Tipps vom Arzt hören und 19,45 Prozent auf einen Experten aus dem Schlaflabor. Der Heilpraktiker ist für knapp jeden Zehnten der richtige Ansprechpartner. 6 Prozent würden im Internet selbst nach Ratschlägen suchen und 4,6 Prozent würden ihre Freunde fragen, wenn es mit dem Einschlafen nicht klappt. "Wichtig ist es, den Ursachen für Einschlafstörungen auf den Grund zu gehen", sagt Tony Gnann, Geschäftsführer der Milchkristalle GmbH.

Nach mehr als fünf Jahren intensiver Forschung ist es seinem Unternehmen gelungen, ein Lebensmittel mit einem besonders hohen natürlichen Melatoningehalt herzustellen. Denn: Zu wenig Melatonin ist bei vielen Menschen einer der Hauptgründe, wenn es mit dem Schlaf nicht klappt. Das europäische Patentamt hat dafür ein entsprechendes Patent erteilt.

Hierbei werden aus Nachtmilch Milchkristalle hergestellt. Sie enthalten einhundert Mal mehr Melatonin als normale Milch und sind rezeptfrei in jeder Apotheke erhältlich", erläutert Gnann. Melatonin gilt als das Schlafhormon und wird bei Einschlafstörungen verwendet. Seit Jahren gilt es in Prominentenkreisen als Jungbrunnen. Die Melatonin-Eigenproduktion beim Menschen nimmt bereits ab einem Alter von 25 Jahren deutlich ab. In der Folge leidet die Schlafqualität und Alterserscheinungen nehmen zu. Bisher gab es am Markt nur pharmakologisch hergestelltes Melatonin, dessen Verkauf in Europa entweder nicht oder nur gegen Rezept erlaubt war. "Wir können Melatonin in bisher nicht gekannter Konzentration auf natürliche Weise in Nachtmilch gewinnen", sagt Gnann. Die aus dieser Nachtmilch gewonnenen Nacht-Milchkristalle werden vor dem Schlafengehen einfach in Milch oder Joghurt eingerührt. Der altersbedingt sinkende Melatoninspiegel kann damit wieder aufgefüllt werden.

Über das Unternehmen:

Die Milchkristalle GmbH produziert nacht-milchkristalle. Grundlage ist ein patentiertes Verfahren, das die Erzeugung melatoninreicher Milch ermöglicht. Die Milch wird gefriergetrocknet und zu nacht-milchkristallen verarbeitet. Diese enthalten bis zu 100-mal mehr Melatonin als herkömmliche Milch. Weitere Informationen: www.nacht-milchkristalle.de

Pressekontakt:

scrivo PublicRelations
Kai Oppel
Gräfstraße 66
81241 München

tel: +49 89 - 54 89 14 07
fax: +49 89 - 54 89 14 10
mobil: +49 178 - 61 50 154
email: Kai.Oppel@scrivo-pr.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/79578/1760247

Milchkristalle GmbH



Weiterführende Informationen

http://www.nacht-milchkristalle.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen