Pressemitteilung

Grenzen der Selbstmedikation / Bei chronischen Schmerzen kann Dauergebrauch freiverkäuflicher Mittel gefährlich sein

2011-02-01 08:00:14

Baierbrunn (ots) - "Finger weg von der Selbstmedikation bei chronischen Schmerzen", sagt Dr. Gerhard Müller-Schwefe, leitender Arzt des Göppinger Schmerzzentrums und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie, im Patientenmagazin "HausArzt". Frei verkäufliche Schmerzmittel sollen ohne ärztliche Überwachung nur kurzfristig, nie auf Dauer, eingenommen werden. Wer beispielsweise Kopfschmerzen damit öfter als an zehn Tagen im Monat bekämpft, riskiert tägliche, arzneimittelbedingte Schmerzen. Viele Wirkstoffe können zudem lebensbedrohliche Magen- und Darmblutungen auslösen. "Nur ein Arzt kann entscheiden, was für den Patienten geeignet ist", so Müller-Schwefe.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das PatientenMagazin "HausArzt" gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 1/2011 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/68062/1757956

Wort & Bild Verlag - HausArzt - PatientenMagazin



Weiterführende Informationen

http://www.hausarzt-patientenmagazin.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen