Pressemitteilung

Was Ältere stört, lässt Junge kalt - Umfrage: Jede Generation hat ihre eigenen Aufreger

2011-01-31 09:15:00

Baierbrunn (ots) - Die lieben Mitmenschen können manchmal ganz schön nerven, keine Frage. Was und in welchem Ausmaß etwas an anderen missfällt, ist allerdings auch eine Frage des Alters. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins "Senioren Ratgeber". Wenn andere einfach ihren Müll herumliegen lassen, ärgert das zum Beispiel fast alle Befragten (95,6 Prozent) ab 60, in der Gruppe der Unter-30-Jährigen dagegen lediglich acht von zehn (79,3 Prozent). In der Altergruppe 60 plus bringt es außerdem sechs von zehn (61,6 Prozent) auf die Palme, wenn andere in Ruhezeiten den Rasen mähen, was bei den Unter-30-Jährigen nur etwas mehr als jeden Dritten (39,1 Prozent) stört. Auch die Toleranz gegenüber Rauchern ist offenbar im Alter weniger stark ausgeprägt als in jungen Jahren. So fühlt sich fast die Hälfte (45 Prozent) der Ab-70-Jährigen belästigt, wenn in ihrer Gegenwart gepafft wird. Im Alter zwischen 20 und 29 empfindet dagegen gerade einmal jeder Fünfte (21,9 Prozent) Ziga-rettenqualm von anderen als beeinträchtigend. Weiter unterschiedlich bewertet wird ein forscher oder aggressiver Fahrstil. Während sich mehr als die Hälfte (57 Prozent) der Ab-70-Jährigen über zu schnelles Autofahren bei ihren Mitmenschen empört, regt sich nicht einmal jeder Dritte (28,3 Prozent) der Unter-30-Jährigen über solches Verhalten im Straßenverkehr auf. Doch die Senioren sind nicht generell die Sensiblen. Auch die Jüngeren haben so ihre besonderen Empfindlichkeiten. Überdurchschnittlich häufig (60,9 Prozent) geben die Befragten unter 30 beispielsweise an, dass es ihnen vor allem missfalle, wenn Mitmenschen ihnen zu wenig Beachtung schenken und nicht auf sie und ihre Wünsche eingehen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Senioren Ratgeber", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2065 Männern und Frauen ab 14 Jahren.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe "Senioren Ratgeber" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.senioren-ratgeber.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52278/1757264

Wort & Bild Verlag - Senioren Ratgeber



Weiterführende Informationen

http://www.senioren-ratgeber.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen