Pressemitteilung

ots.Audio: Kein Grund, rot zu werden. Wissenswertes über das Erröten

2011-01-10 04:15:00

Baierbrunn (ots) - Tomatenrot, kirschrot oder zinnoberrot - alles wunderschöne Farben. Doch wenn das Gesicht knallrot wird, ist das den meisten Menschen peinlich. Wer errötet schon gerne, zum Beispiel bei einem Vortrag vor seinen Kollegen oder auf einer Familienfeier? Die meisten kommen darüber hinweg, schließlich kann das jedem einmal passieren. Bei manchen Menschen sitzt die Angst vor dem Erröten aber tiefer, sagt Hans Haltmeier, Chefredakteur der "Apotheken Umschau":

O-Ton, 17 sec.

"Diese Angst fängt oft schon in der Kindheit an, wenn Schüler beispielsweise von ihren Kameraden ausgelacht werden. Oder wenn Kinder rot werden vor Angst, wenn sie vor anderen etwas sagen sollen. Diese Angst behalten viele auch als Erwachsene bei."

Und dabei wäre diese Angst eigentlich gar nicht nötig. Denn dass man ab und zu einmal rot wird, ist nichts Ungewöhnliches:

O-Ton, 19 sec.

"Das ist ganz normal, das passiert auch ganz vielen Menschen. Das Problem ist nur: Manche leiden extrem darunter. Sie versuchen das Erröten zu vertuschen, indem sie sich hinter einem Schal verstecken oder dick Make-up auftragen und in der Folge verhalten sie sich dann so auffällig, dass das Erröten erst richtig zum Tragen kommt."

Wer unter starker Angst vor dem Erröten leidet, sollte sich helfen lassen, empfiehlt die "Apotheken Umschau". Notfalls mit einer Therapie:

O-Ton, 19 sec.

"Wenn es dann doch eine große Belastung ist kann man einen Therapeuten aufsuchen, der sich über Rollenspiele - zum Teil auch mit Kameraaufzeichnung - diesem Problem nähert. Man kann auch trainieren, bei einem Auftritt, bei einem öffentlichen Auftritt, nicht zu sehr auf sich selbst zu achten sondern auf die Zuhörer zu konzentrieren oder eben auf das, was man sagen will."

Wer sich bei einem Therapeuten Hilfe holt, dem kann es trotzdem weiterhin passieren, dass er bei einem entsprechenden Anlass rot wird. Doch in der Regel kann man dann besser mit dem Problem umgehen und leidet nicht mehr so stark unter dem Erröten.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/52678/1745481

Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau



Weiterführende Informationen

http://www.apotheken-umschau.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen